1802089

Bookeen Cybook Odyssey 2013 Edition Produkteinschätzung

01.09.2013 | 08:05 Uhr

Detailverbesserungen bringt der Bookeen Cybook Odyssey 2013 Edition mit: Gegen den Kindle Paperwhite oder auch den Blaupunkt Livro reicht es zwar nicht ganz, aber abschreiben sollte man den eBook-Reader aus Frankreich auch nicht.

Der Bookeen Cybook Odyssey 2013 Edition bietet eine Bildschirmdiagonale von sechs Zoll, als Auflösung stehen 800 * 600 Pixel zur Verfügung. Ein zwei Gigabyte großer Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden, Bücher landen wahlweise per USB oder WLAN auf dem Gerät. Als Textformate werden ePub, PDF, FB2, TXT und einige weitere Standards unterstützt, die unverbindliche Preisempfehlung des 180 Gramm schweren Geräts beläuft sich auf 129 Euro.

Vorteile des Bookeen Cybook Odyssey 2013 Edition

Gegenüber den diversen Mitbewerbern auf dem Markt gefällt bei diesem eBook-Reader vor allem die schlanke Bauweise. Das Gewicht überschreitet nicht einmal die Werte von (deutlich kleineren) Smartphones, es ist also kein Problem, den Bookeen Cybook Odyssey 2013 Edition auch längere Zeit in der Hand zu halten und darauf zu lesen. Die Oberflächenbeschaffenheit auf der Rückseite erinnert außerdem ein wenig an gebürstetes Aluminium - ein fester Griff ist also garantiert.

Nicht viel geändert im Vergleich zum Vorgänger hat sich beim Display. Das ist aber auch nicht weiter schlimm, denn auch dieses Modell war bereits gut: Schriften werden scharf angezeigt, auf Wunsch können auch vier physikalische Tasten zur Bedienung genutzt werden. Gestrichen wurde jedoch der Musikplayer, was eigentlich auch ganz gut ist. Es handelt sich schließlich um ein Lesegerät und kein Tablet. Zu guter Letzt überzeugt die Akkulaufzeit, denn fast 60 Tage kann das Gerät ohne Neuaufladung durchhalten.

Nachteile des Bookeen Cybook Odyssey 2013 Edition

Mit den Konkurrenten kann das Display nicht mithalten, dazu fehlt es vor allem an einer höheren Helligkeit. Außerdem ist der Bildschirm nicht beleuchtet - ungünstig, wenn man auch nachts bei wenig Licht lesen möchte. Beim Umblättern lässt sich das Bookeen-Produkt weiterhin zu viel Zeit, eifrige Leser müssen immer einige Augenblicke warten. Ungünstig beim Lesen unter freiem Himmel ist auch das relativ reflektionsfreudige Display - nur im Schatten kommt wirklich Freude auf.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: etest-mobile.de , Hifitest.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

etest-mobile.de : 'Der Bookeen Cybook Odyssey 2013 Edition macht im Test einen guten Eindruck. Allerdings ist er technisch nicht auf dem allerneuesten Stand. Mit dem Tolino Shine gibt es zum selben Preis mittlerweile einen Reader mit beleuchtetem E-Ink Display.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1802089