225244

Arlt Mr. Gamer 4670 im Test

03.11.2009 | 14:14 Uhr |

Der Arlt Mr. Gamer 4670 ist ein Multimedia-PC mit Intel Core i5, der im Test vor allem bei Verbrauch und Betriebsgeräusch überraschte.

Arlt Mr. Gamer 4670: große Schnittstellen-Auswahl
Vergrößern Arlt Mr. Gamer 4670: große Schnittstellen-Auswahl
© 2014

Der Arlt Mr. Gamer 4670 ist ein Multimedia-PC mit Intel Core i5 750 . Das hervorstechende Merkmal ist die Grafikkarte Sapphire ATI Radeon HD 4670, von der der PC seinen Namen hat: Diese Grafikkarte ist mit einem Kühlkörper versehen und wird komplett passiv gekühlt - ein Lüfter ist nicht notwendig. Im Test wollten wir herausfinden, ob dies den PC tatsächlich leiser macht.

Ausstattung: Der Intel Core i5 750 erreicht beim Arlt Mr. Gamer 4670 im Test im Rahmen der automatischen Übertaktungsfunktion eine maximale Taktfrequenz von 3,2 GHz. Die passiv gekühlte Grafikkarte Sapphire ATI Radeon HD 4670 hat lediglich 512 MB GDDR3-Speicher - andere Konkurrenten bieten in dieser Preislage mittlerweile ein Gigabyte Grafikspeicher. Weiterhin treffen wir im Arlt Mr. Gamer 4670 - bezogen auf die Hardwarekomponenten - eher Standardkost an: Vier Gigabyte Arbeitsspeicher sind in Ordnung, ebenso die Festplattenkapazität von 750 GB. Nicht alltäglich ist allerdings die hübsche weinrote Frontblende des Arlt Mr. Gamer 4670, die den Multimedia-PC von anderen Rechnern mit komplett schwarzem Standard-Gehäuse unterscheidet.

Bei den Anschlüssen ist der Arlt Mr. Gamer 4670 allerdings überdurchschnittlich gut ausgestattet: 13 USB-Buchsen, ein Firewire-Port und zwei eSATA-Anschlüsse lassen keine Wünsche offen. Die Grafikkarte verfügt über je einen VGA-, HDMI- und DVI-Anschluss. Sound gibt der Arlt Mr. Gamer 4670 über drei Lautsprecherbuchsen an ein Surround-Boxenset weiter. Der Kartenleser ist für die Formate CF/SM/MS/SD/ und MMC gedacht. Windows 7 Home Premium ist in der 64-Bit-Variante vorinstalliert und liegt als Service-Builder-Version bei. Das Brennprogramm ist Nero 9 Essentials.

0 Kommentare zu diesem Artikel
225244