8864

PC-WELT-Test: Iriver H10 [5GB; color]

13.01.2005 | 15:07 Uhr |

Der Markt für portable Musikplayer mit mehreren Gigabyte Speicher befindet sich derzeit geradezu in Aufbruchstimmung. Getragen vom Erfolg der Ipod-Serie von Apple kommen immer mehr Anwender auf den Geschmack, sich ebenfalls einen schicken, kleinen Musikdudler zuzulegen. Ein neues Modell von Iriver, der H10 [5GB; color], ein Festplatten-Player mit Farbdisplay, musste sich jetzt im PC-WELT-Test beweisen.

Mit dem H10 [5GB; color] präsentieren die Multimedia-Spezialisten von Iriver ihr neues Flaggschiff im Bereich portabler Musikplayer mit integrierter Festplatte. So sperrig der Name auch sein mag, so ansprechend ist das Design des Winzlings. Gerade einmal so groß wie eine Zigarettenschachtel, aber nur halb so dünn (95,5 x 54,6 x 15 mm) passt dieses Gerät wunderbar in die Jacken- oder Hemdtasche, bietet aber immerhin fünf GB Speicher. Auch das Gewicht ist mit rund 96 Gramm nahezu vernachlässigbar.

Neben dem Design sticht dem Betrachter vor allem das 1,5 Zoll große, farbige TFT-Display ins Auge (260.000 Farben). Das reicht zwar nicht für die anspruchsvolle Wiedergabe digitaler Bilder, zum schnellen Zeigen der letzten Urlaubsbilder aber allemal.

Gesteuert wird der H10 in erster Linie mit Hilfe von nur zwei Buttons und einem mittig angebrachten Touchpad. Seitlich befinden sich noch drei weitere Buttons für Vor, Zurück und Play/Pause. Die Stromversorgung übernimmt ein austauschbarer Akku, der bis zu zwölf Stunden durchhalten soll.

Die Funktionen:

  • Wiedergabe von MP3- und WMA-Dateien

  • Radiofunktion

  • Darstellung von Bildern und Texten

  • Aufnahmefunktion für Sprache, Radio und andere Audioquellen (Line-in)

Die Datenübertragung erfolgt per USB 2.0, daneben steht noch ein Line-in-Eingang zur Verfügung. Neben dem Player sind im Lieferumfang ein Netzstecker, ein Paar Ohrhörer, ein USB-Kabel, eine Tasche und eine Management-Software enthalten. Der Preis beträgt 299 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
8864