Test - Das meint das Web

ZTE Light Tab 2 Produkteinschätzung

Sonntag, 08.07.2012 | 08:05
ZTE Light Tab 2
Vergrößern ZTE Light Tab 2
© ZTE
Bislang konzentrierte sich das Angebot des chinesischen Herstellers ZTE auf UMTS-Sticks und portable WLAN-Router. Mit der Erweiterung des markeneigenen Sortiments um Smartphones und Tablets möchte ZTE nun den europäischen Markt erobern. Den Auftakt macht das ZTE Light Tab 2, welches mit einem 1,4-GHz-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher ausgestattet ist. Kann sich das günstige Tablet gegen die Konkurrenz eines HTC Tablet Flyers durchsetzen?
Das ZTE Light Tab 2 macht vor allem durch seinen vergleichsweise günstigen Anschaffungspreis auf sich aufmerksam: Die unverbindliche Preisempfehlung des chinesischen Tablets liegt bei gerade einmal 249 Euro. Doch das ist noch lange nicht alles, was auffällig ist. Anders als bei den meisten Konkurrenzmodellen können mit dem auf Android 2.3 basierenden Light Tab 2 nach dem Einsetzen einer SIM-Karte Telefonate geführt werden.

Das 7-Zoll-Display des 390 Gramm schweren Geräts kommt mit einer Auflösung von 1024 x 600 Pixeln daher und ist multitouchfähig. Im Inneren des Tablets arbeitet ein Snapdragon S2 System-on-Chip von Qualcomm, der über eine maximale Taktrate von 1,4 GHz verfügt. Die grafische Darstellung übernimmt eine Adreno 205. Neben 1 GB RAM und einem Akku mit 3400 mAh spendiert ZTE seinem Light Tab 2 gleich zwei integrierte Kameras. Deren maximale Auflösung liegt bei 0,3 respektive 3,2 Megapixeln. Die Verbindung über WLAN und Bluetooth ist mit dem günstigen Tablet problemlos möglich.

Vorteile des ZTE Light Tab 2

Die Tatsache, dass sich das Light Tab 2 auch zum Telefonieren nutzen lässt, zeichnet es gegenüber der Konkurrenz aus. Positiv anzumerken ist auch, dass sich der vergleichsweise knapp ausgefallene integrierte Speicher durch die Nutzung des vorhandenen micro-SD-Slots erweitern lässt. Dank der Unterstützung von WLAN, Bluetooth und 3G ist die Konnektivität des Tablets ebenfalls positiv zu beurteilen. Der Prozessor läuft flink und ermöglicht eine Darstellung frei von Rucklern.

Nachteile des ZTE Light Tab 2

Negativ hingegen fällt auf, dass der Hersteller bei der Konzeption seines Light Tab 2 auf das veraltete Betriebssystem Android 2.3 Gingerbread setzt. Gespart hat ZTE auch bei der Wahl der beiden Kameras. Diese zeichnen sich durch eine geringe Auflösung sowie auch durch eine schlechte Bildqualität aus und entsprechen nicht einmal im Ansatz gängigen Standards.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: HardwareLUXX.de , Techradar.com , Areamobile.de


Test-Fazit der Fachmedien

HardwareLUXX.de : 'Unser Test des Light Tab 2 war eine Premiere. Erstmals konnten wir ein Tablet des chinesischen Unternehmens ZTE testen. Das kleine 7-Zoll-Gerät legte einen grundsoliden Auftritt hin, konnte uns aber nicht wirklich beeindrucken. Dafür ist die Ausstattung in den meisten Bereichen einfach zu abgespeckt. Auf der Hardware-Seite gibt es nur einen Single-Core-Prozessor, eine kurze Akkulaufzeit, eine minimalistische Anschlussausstattung und eine knapp geratene Speicherbestückung.' ...

Sonntag, 08.07.2012 | 08:05
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1465546