1295215

Wortmann Terra Pad 1051 Produkteinschätzung

06.02.2012 | 11:45 Uhr

"Made in Germany" war einmal ein unverkennbares Qualitätssiegel. Wortmann will nun mit dem Wortmann Terra Pad 1051 beweisen, dass diese Zeiten noch nicht vorbei sind - mit ansprechendem, aber wenig aufsehenerregenden Erfolg gegenüber der scheinbar übermächtigen Konkurrenz in Form des iPad 2.

Das Wortmann Terra Pad 1051 bietet auf einer Größe von zehn Zoll eine Auflösung von 1.024 * 600 Pixel. Als CPU arbeitet ein Atom Z670 mit 1,5 Gigahertz vor sich hin, die Kapazität des Arbeitsspeichers beläuft sich auf zwei Gigabyte. Als Massenspeicher stehen hingegen 32 Gigabyte zur Verfügung, die Internetverbindung wird per WLAN hergestellt. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 469€.

Vorteile des Wortmann Terra Pad 1051

Gegenüber dem allmächtig scheinenden iPad 2 steht das Terra Pad aus deutschen Landen insbesondere im Bereich der Leistung recht gut da. Der schnelle Prozessor und viel Arbeitsspeicher lassen das Gerät auch komplexere Anwendungen problemlos ausführen, für einige Spielchen zwischendurch ist ebenfalls genug Dampf unter der Haube vorhanden. Im Idle-Betrieb - also etwa beim Lesen einer Webseite oder ähnlichen, wenig rechenintensiven Aufgaben - überzeugt das Wortmann Terra Pad 1051 außerdem mit einer sehr dezenten Geräuschkulisse, was angesichts der erwähnten Leistung relativ überraschend ist.

Ebenfalls zu gefallen wissen die Akkulaufzeiten des Geräts. Selbst unter Last hält das Tablet etwas mehr als sechs Stunden durch, was gekoppelt mit einem geringen Gewicht von etwas mehr als 800 Gramm zu einer ansehnlichen Mobilität führt. Zuletzt ist der Touchscreen insgesamt gelungen: Kommandos werden sehr präzise und zeitnah umgesetzt, der Eindruck lästiger Verzögerungen entsteht nie.

Nachteile des Wortmann Terra Pad 1051

Ausgerechnet beim Display hat der Hersteller gespart, denn es mangelt insgesamt an einer homogenen Ausleuchtung. Auch die Kontrastwerte überzeugen nicht ganz, so dass das Bild stets leicht ausgewaschen scheint. Zu allem Überfluss spiegelt der Bildschirm auch noch stark, was das Gerät bei direkter Lichteinstrahlung fast unbrauchbar macht. Schwächen offenbart außerdem das Kühlsystem unter Last, denn dann beginnt der Lüfter mit der Arbeit. Der ist zwar an sich nicht besonders laut, doch Schwächen in der Verarbeitung veranlassen ihn zu einem sehr unruhigen Lauf - eine recht nervige Geräuschkulisse entsteht.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookjournal.de , Computerbild.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Tablet-PCs

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookjournal.de : 'Im Endeffekt liefert Wortmann mit dem Terra Pad 1051 ein gut abgestimmtes Tablet ab. Auf der Haben-Seite verbuchen wir ordentliche Akkulaufzeiten und weitestgehend eine gute Verarbeitung, auch die Leistung ist angemessen und mit Windows 7 spart sich wohl zu allererst die Lernphase.Schwächen stellen das Display und die ratternde Kühlung dar.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1295215