21484

PC Spion

Das Programm bietet interessante Funktionen, um einen PC zu überwachen und abzusichern. Der Einsatz ist jedoch rechtlich bedenklich.

Mit PC Spion für Windows 95/98, NT 4 und 2000 lassen sich die Aktivitäten eines Rechners überwachen, was jedoch rechtlich problematisch ist Das Programm beinhaltet Funktionen, mit denen sich Tastatureingaben und Bildschirminhalte mitschneiden lassen. Ohne Genehmigung des Nutzers ist dies jedoch verboten.

PC Spion hat eine übersichtliche Oberfläche. Das Programm bietet auch umfangreiche Sicherheitseinstellungen. So lassen sich Dateien, Ordner und Programme vor unberechtigtem Zugriff schützen. Um Änderungen an den Systemeinstellungen zu vermeiden, lassen sich die entsprechenden Optionen deaktivieren.

Enthalten ist auch eine Funktion zur Kontrolle des Internet-Zugangs. Hier läßt sich unter anderem ein Zeitlimit festlegen. Ist das Limit überschritten, unterbricht die Software die Verbindung, jedoch nur wenn diese über das DFÜ-Netzwerk aufgebaut wurde. Die Aktivitäten am Rechner sind in einem Logbuch festgehalten. Das Protokoll könnte aber detaillierter sein.

Alternative: Ähnliche Funktionen bietet die Freeware Winmaster 1.02 (PC-WELT 11/2000, Seite 81).

Hersteller/Anbieter

G Data

Weblink

www.gdata.de

Preis

80 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
21484