242038

Olympus E-510

02.07.2007 | 10:15 Uhr |

Mit der E-510 bringt Olympus mal wieder eine Kamera mit Live View auf den Markt. Das bedeutet, dass sich das 2,5-Zoll-Display auch als Sucher einsetzen lässt. Außerdem gibt's CCD-Shift.

Bildqualität: Die Olympus E-510 produzierte den höchsten Wirkungsgrad bei kurzer Brennweite. Allerdings fiel die Auflösung in allen drei Messbereichen zum Bildrand hin ab. Der Dynamikumfang war dagegen sehr hoch, so dass Ihnen mit dieser Kamera sogar kontrastreichere Motive glingen werden. Bildrauschen fandne wir trotz ausgeschalteter Rauschunterdrückung praktisch nicht: Selbst bei ISO 1600 war das Ergebnis noch gut.

Ausstattung: Wie schon der E-330 hat Olympus auch dieser SLR den so genannten Live-MOS-Sensor spendiert. Er ermöglicht die "Live-View"-Funktion, mit der Sie Ihre Motive bis zum Auslösen live über das Display betrachten können. Herkömmliche Spiegelreflexkameras setzen zum Einfangen des Motivs ausschließlich den Sucher ein. Darüber hinaus ist das Olympus-Modell mit einem mechanischen Bildstabilisator vom Typ Sensor-Shift bestückt. Er vermeidet ungewollte Bewegungen, indem der CMOS-Chip den Wacklern entgegengelenkt wird. Die E-510 bietet 18 Motivprogramme, darunter auch "Kerzenlicht", "High Key" für Motive mit hauptsächlich hellen Farbtönen und "Low Key" für überwiegend dunkle Farbtöne.

Fazit: Die Olympus-Kamera hatte zwar leichte Probleme bei der Auflösung. Sie überzeugte uns jedoch mit ihrem hervorragenden Rauschverhalten und der einfachen Bedienung. Ein weiterer Pluspunkt ist "Live View".

0 Kommentare zu diesem Artikel
242038