6420

Olympus C-480 Zoom

17.05.2005 | 12:45 Uhr |

Diese Kamera ist für Einsteiger.

Bildqualität: Mit einem Wirkungsgrad von 86,5 Prozent erreichte die Olympus-Kamera ein für ihre Megapixelklasse sehr gutes Ergebnis. Dafür fanden wir etwas Bildrauschen und einen minimalen Helligkeitsabfall bei langer und kurzer Brennweite von der Bildmitte zum -rand. Trotz mittelprächtiger Eingangsdynamik schaffte das Modell eine sehr gute Ausgangsdynamik, was für kontrast- und detailreiche Bilder spricht. Auch die Scharfzeichnung arbeitete gut.
Ausstattung: Da die Kamera ganz klar auf Einsteiger zielt, bietet sie kaum manuelle Einstellungen. Lediglich eine Belichtungskorrektur sowie Motivprogramme und Optionen für Weißabgleich und Belichtungsmessung lassen sich wählen. Der interne Speicher lässt sich via XD-Picture-Karte aufstocken, die Sie jedoch extra kaufen müssen.
Besonderheiten: Die Kandidatin hat eine Panoramafunktion.

Fazit: Die Kamera eignet sich aufgrund ihrer Ausstattung nur für Einsteiger. Wem das reicht, kann auch wegen ihres Preises einen zweiten Blick auf das Olympus-Modell riskieren. Ihre Bildqualität hatte zwar kleine Mängel, war aber noch gut.

TECHNISCHE DATEN

AUFLÖSUNG

2288 x 1712; 3,9 Megapixel

OPT./DIG. ZOOM

3-/4fach

SPEICHER

14 MB / intern

BRENNWEITE

38 bis 114 mm

STROMVERSORGUNG

Batterien

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Gewicht

190 g

DC TAU 4.0

Nettodatei (Mittel, KB)

8590

Wirkungsgrad

86,5

(Mittel, %)

sehr gut

Max. Verzeichnung

-2,4

(Best 0,0)

Weitwinkel (%)

sehr stark tonnenförmig

Ein-/ Ausgangsdynamik

8,3/249

(Best 9,7/256)

(Blenden-/Helligkeitsstufen)

Rauschen (Mittel)

4,3

(Best 2,68)

mittelmäßig

Scharfzeichnungsstufen

39,2

(Best 11,0)

Anbieter:

Olympus

Weblink:

www.olympus.de

Qualitätsnote/Preis-Leistungsnote:

2,4 / 2,5

Preis:

rund 200 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
6420