131912

Hot Keyboard Pro 3.2

25.08.2008 | 08:30 Uhr |

Hot Keyboard Pro soll über Tastaturbefehle häufig wiederkehrende Aktionen am PC beschleunigen.

Nach der Installation von Hot Keyboard Pro startet als erstes ein Konfigurationsassistent. Er hilft, das Programm für alle möglichen Aufgaben vorzubereiten. Zunächst wählt man das Tastaturmodell – angeboten werden eine Standard- und eine Multimediatastatur. Anschließend listet der Assistent die Desktop- und Startmenüeinträge auf. Hier kann der Benutzer diejenigen markieren, die er künftig mit einer Tastenkombination starten möchte. Aus einer Liste mit Internetseiten wie Amazon, Ebay, Wikipedia und Google markiert der Benutzer ebenfalls diejenigen, die er per Tastendruck öffnen möchte. Später ist es dann zum Beispiel möglich, markierten Text auf Tastendruck in Google zu suchen. Wer den Internet Explorer einsetzt, kann zusätzlich aus den Favoriten wählen.

Handhabung: Fast 40 Spezialmakros enthält Hot Keyboard Pro bereits. Damit wird beispielsweise schnell der Ordner „Eigene Dateien“ geöffnet, das aktuelle Datum in einen Text eingefügt, der Ton abgeschaltet oder der Rechner heruntergefahren. Die Aktionen, die der Benutzer benötigt, markiert er hier.

Damit ist der Assistent noch nicht am Ende seiner Möglichkeiten. Das Programm verwaltet Kennwörter, die mit einem Master-Kennwort gesichert werden. Das wiederum ist mit einem 128-Bit-AES-Algorithmus verschlüsselt. Anschließend weist der Konfigurationsassistent den gewählten Aktionen Tastenkombinationen zu und bietet an, eine Referenzkarte auszudrucken. Ändert der Benutzer die Zuordnung nicht mehr, ist das an dieser Stelle sinnvoll – ansonsten kann er das später aus dem Programm heraus erledigen. Sobald Hot Keyboard Pro im Systembereich der Task-Leiste steht, können die Makros benutzt werden.

Programm einstellen, vorhandene Makros bearbeiten und neue erzeugen erledigt man im sogenannten Administrator-Modus. Dort kann man beispielsweise die Webseite für das Makro „Durchsuchen von Wikipedia (EN)“ so anpassen, dass die deutsche Wikipedia durchsucht wird. Außerdem kann man einen Zeitpunkt festlegen, zu dem ein Makro automatisch ausgeführt wird.

Fazit: Ein feines Programm, mit dem sich manches am Computer schneller erledigen lässt. Gelungen sind die Möglichkeiten, eigene Makros zu erzeugen und mitgelieferte anzupassen.

Alternative: Das englischsprachige Wire Keys ( www.wiredplane.com ) kostet 30 US-Dollar und hat einen ähnlichen Funktionsumfang.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 1,5
Bedienung (35%): Note 2,0
Dokumentation (5%): Note 3,0
Installation/De-Installation (5%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 1,0

GESAMTNOTE: 1,8

Anbieter:

HAAGE & PARTNER Computer GmbH

Weblink:

www.haage-partner.de

Preis:

25 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98/ME, 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 3,3 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
131912