125730

O&O Safe Erase 3

17.08.2007 | 08:30 Uhr |

O&O Safe Erase 3 verspricht, alle Inhalte auf einer Festplatte unwiderruflich zu vernichten, in dem es die Daten mehrmals mit nutzlosen Informationen überschreibt. Lesen Sie in unserem Test, wie sich das Lösch-Tool in der Praxis bewährt.

Safe Erase 3 verspricht, alle Inhalte auf einer Festplatte unwiderruflich zu vernichten, in dem es die Daten mehrmals mit nutzlosen Informationen überschreibt. Wir prüften, wie sich das Tool in der Praxis bewährt.

Die deutschsprachige Bedienerführung lässt keine Fragen offen. Mit Hilfe eines Assistenten kann man einzelne Dateien und Verzeichnisse, Festplatten und Partitionen oder auch – nach vorheriger Einwilligung – komplette Inhalte löschen. Die Software beherrscht alle gängigen Verfahren zum Tilgen von Daten. Praktisch: Safe Erase nistet sich im Kontextmenü von Windows ein – so hat man es stets parat. Um einzelne Dateien zu löschen, genügt es, diese zu markieren und auf Löschen zu klicken. Dazu wählt man vorher einen Sicherheitsgrad aus. Fünf Stufen stehen zur Auswahl. Zu jedem Löschverfahren gibt es Erklärungen. Ein Laufbalken zeigt an, wie weit die Aktion fortgeschritten ist. Eine Zeitangabe über die vermutliche Dauer des Vorgangs fehlt.

Das Löschen von Dateien und Verzeichnissen eines USB-Sticks mit 286 MB dauerte im Test in der niedrigsten Sicherheitsstufe mit einem Durchlauf vier Minuten. Zu unserer Verwunderung blieben dabei die Ordner samt Bezeichnung – wenn auch ohne Inhalt - erhalten. Im Einzelfall kann dies verräterisch sein. Mit einem Tool zur Rettung gelöschter Daten (Tune Up Undelete) gelang es uns nicht, die Dateien wieder herzustellen. In der höchsten Sicherheitsstufe mit 35 Durchläufen benötigte die Software 39 Minuten. Nebenbei kann man weiter am PC arbeiten. Ein Protokoll gibt Aufschluss, ob der Vorgang fehlerfrei verlaufen ist. Der Stick war jetzt wirklich leer.

Gut gefiel uns die Funktion, Daten nachträglich sicher zu löschen. Das macht Sinn, wenn man schon Daten zwar auf herkömmlichem Wege mit Windows entfernt hat, diese Daten physikalisch aber noch auf der Festplatte vorhanden sind. Umständlich: Will man den Support anrufen oder Updates aus dem Internet überspielen, muss man sich erst registrieren. Ein Handbuch fehlt, die Hilfe-Datei ist befriedigend.

Fazit: Safe Erase 3 überzeugt durch eine einfache Bedienung und gründliche Löschverfahren.

Alternative: Disk Wiper 7.0 Personal ( www.disk-wiper.de ) bietet ähnliche Funktionen, ist mit einem Preis von 24,95 Euro aber etwas preiswerter.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 2,0
Bedienung (35%): Note 1,0
Dokumentation (5%): Note 3,0
Installation/De-Installation (5%): Note 1,5
Systemanforderungen (5%): Note 1,0

GESAMTNOTE: 1,6

Anbieter:

O&O Software

Weblink:

www.oo-software.com

Preis:

29,90 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 9 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
125730