67254

Nvidias Hammerkarte im Test: Geforce 8800 Ultra

06.06.2007 | 14:15 Uhr |

Nach GTS und GTX kommt Ultra, die schnellste Variante der Geforce-8800-Serie von Nvidia, der aktuellen High-End-Reihe. Wie haben uns die Karte ins Testcenter geholt und kritisch unter die Lupe genommen.

Wenn Nvidia uns keine Referenzkarte zum Testen schickt, deutet das in der Regel darauf hin, dass Nvidia der Meinung ist, die Karte wäre für die Leserschaft ohnehin nicht besonders interessant, und bedient stattdessen lieber Spielezeitungen. Irgendwie hat die Firma ja Recht, unsere Leser sind nämlich vor allem praktisch veranlagt und könnten daher denken: „Es gibt derzeit zwar ermüdend viele Leistungssprünge, DirectX 10, Shader-Model 4, Unified Shader und so weiter und so fort, aber keine Software, die die neuen Leistungsreserven nutzen könnte.“

Mittlerweile ist die Karte trotzdem über Umwege bei uns eingetrudelt. Nach dem Test wurde uns klar, dass sich Nvidia vielleicht auch vor den deutlichen Worten der Tester fürchten könnte: Aussagen wie „unverschämt teuer“, „unsinnig schnell“ und „Stromfresser“ werden dort gar nicht gern gelesen. Was das „Monstrum“ wirklich kann, verraten wir auf den folgenden Seiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
67254