1245298

Nubert Nuwave 35 + ATM-Modul

14.09.2005 | 15:47 Uhr |

Echte Klangqualität hängt nicht von der Wattzahl ab. Und auch nicht von der Zahl oder Größe der Lautsprecher, wie Klangspezialist Nubert beweist.

Note 1,4 (sehr gut)
Preis ca. 880 Euro (zwei Boxen, ATM-Modul)
Plus Variabler und erstklassiger Klang, geringe Größe, mächtiger Tiefenbass
Minus Steckernetzteil des ATM-Moduls

Die Grundausstattung einer jeden Stereo-Anlage ist ein Stereo-Verstärker und zwei Lautsprecherboxen. Nicht mehr und nicht weniger! Nun baut die Firma Nubert seit 30 Jahren Lautsprecher - da klingen auch zwei Boxen mächtiger als manche 5.1-Anlage.

Kleine Regalbox mit großem Wumm

Mit ihren relativ geringen Ausmaßen (34 x 22 x 34 cm bei den Satelliten) gilt die Nuwave 35 als Regalbox. Das lässt normalerweise einen eher flachen Sound erwarten, denn physikalische Gesetze verhindern, dass aus einer kleinen Box tiefe und knackige Bässe kommen. Doch die findigen Schwaben behelfen sich mit einem Trick: Um der kleinen Box mehr Dynamik und mehr Bässe zu entlocken, gibt es eine speziell abgestimmte Elektronik. Das so genannte ATM-Modul (Active-Tuning-Modul) wird zwischen Signalquelle und Verstärker/ Receiver geschaltet. Es bietet drei Eingänge im Cinch-Format, die über einen Schalter am Modul ausgewählt werden. Weitere Regelmöglichkeiten sind der Bass sowie der Mid-/High-Bereich. Nubert liefert hochwertige Cinch-Kabel gleich mit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1245298