1688578

Toshiba Satellite U920t-100 Produkteinschätzung

07.04.2013 | 08:05 Uhr

Windows 8 hat den Trend hin zu den sogenannten Convertibles, einer Mischung aus Notebook und Tablet, entfacht - und da will das Toshiba Satellite U920t-100 natürlich mitmischen. Mitbewerber steuern insbesondere Dell mit dem bewährten XPS 12 und selbstverständlich Microsoft höchstpersönlich mit dem Surface Pro bei.

Im Toshiba Satellite U920t-100 befindet sich ein Core i7 3317U mit mindestens 1,7 Gigahertz Taktfrequenz. Weiterhin erhält der Käufer vier Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher und eine langsame HD Graphics 4000 von Intel als Grafikkarte. Das SSD-Laufwerk von Samsung stellt 128 Gigabyte Speicherkapazität zur Verfügung, darauf ist das touchoptimierte Windows 8 als Betriebssystem vorinstalliert. Die unverbindliche Preisempfehlung des 12,5 Zoll großen Gerätes liegt bei 1.249 Euro.

Vorteile des Toshiba Satellite U920t-100

Ein Pluspunkt des Hybrid-Gerätes liegt natürlich gleich in ebenjener Funktion: Der Wechsel zwischen dem Tablet- und Notebook-Betrieb geht sehr einfach von der Hand und erweckt auch nach sehr häufiger Nutzung nicht den Eindruck, dass das Gerät zu Verschleißerscheinungen neigt und irgendwann nicht mehr einsetzbar ist. Dieser Eindruck wird auch von der stabilen Verarbeitung des Convertibles unterstützt: Oberflächen wirken verhältnismäßig hochwertig, die über 1.000 Euro für das Toshiba Satellite U920t-100 scheinen gut angelegt zu sein.

Verblüffende Werte zeigt außerdem das Display: Kontrast und Schwarzwert rangieren auf einem hohen Niveau, die Blickwinkelabhängigkeit fällt dank IPS-Panel sehr niedrig aus - aber vielleicht muss das bei einem Gerät auch so sein, wenn es auch als Tablet genutzt werden will. Apropos Tablet: Der Touchscreen zeigt sich sehr reaktionsfreudig, der Umgang mit Windows 8 macht auf einem solchen Bildschirm dann auch sehr viel Spaß. Das gute Wärmemanagement rundet den gelungenen Gesamteindruck ab.

Nachteile des Toshiba Satellite U920t-100

Nur in einer Disziplin enttäuscht der Bildschirm ein wenig, denn mehr Helligkeit hätte dem Gerät gut zu Gesicht gestanden. Auch das sehr kleine Touchpad - 8,5 * 4,5 Zentimeter werden geboten - hätte ein wenig mehr Fläche vertragen können, die ernsthafte Arbeit wird so erschwert. Ungewöhnlich ist auch das sehr gedrängte Tastenfeld, so dass eine mehr oder weniger lange Eingewöhnungsphase an das Tastaturlayout notwendig sein könnte.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Computerbild.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Tablet-PCs

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Toshiba hätte mit dem Sateliite U920t-100 ein Covertible für alle Lebenslagen abliefern können, das der Konkurrenz das Fürchten lehrt. Dafür sprächen die gute Anwendungsleistung, das sehr gute Wärmemanagement oder auch der präzise zu bedienende Touch-Screen.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1688578