1735752

Toshiba Satellite L875D-10E Produkteinschätzung

22.04.2013 | 08:05 Uhr

Ein gehobenes Multimedia-Notebook bringt Toshiba mit Satellite L875D-10E auf den Markt. Gegenspieler sind unter anderem das Asus K75VJ und das IdeaPad G780 von Lenovo, grobe Patzer finden sich nur im Bereich der Akkulaufzeiten.

Mit einer A8-CPU von AMD mit 1,9 Gigahertz Taktfrequenz und acht Gigabyte Arbeitsspeicher soll zusammen mit einer Radeon HD 7640G genügend Leistung im Toshiba Satellite L875D-10E zur Verfügung stehen. Der 17,3-Zoll-Bildschirm bietet eine Auflösung von 1.600 * 900 Pixeln, die Festplatte von Hitachi fasst 750 Gigabyte Daten. Das 899 Euro teure Windows 8-Notebook ist außerdem nur mit einem Fast-Ethernet-Anschluss ausgestattet - mehr als 100 Megabit pro Sekunde sind als Übertragungsrate aus dem Netzwerk also nicht möglich.

Vorteile des Toshiba Satellite L875D-10E

Für ein Multimedia-Notebook bietet dieses Modell der Satellite-Serie eine ansprechende Anwendungsleistung. Die üblichen Office-Anwendungen sollten bei keinem User Probleme bereiten, für Spiele ist dank der dedizierten Grafikkarte ebenfalls noch genügend Leistung vorhanden (wenn es nicht unbedingt allerhöchste Qualitätseinstellungen sein müssen). Die hohe Kapazität des Arbeitsspeichers hingegen sorgt dafür, dass Ladezeiten in generell jedem Programm sehr kurz ausfallen und auch die Nutzung mehrerer paralleler Anwendungen ohne Performanceeinbußen möglich ist.

Positiv für die Zielgruppe fällt auch die hohe Speicherkapazität des Geräts aus, denn so können Bilder, Musik oder Filme auf dem Toshiba Satellite L875D-10E gleich massenweise gespeichert werden. Bei der Verarbeitung gibt es ebenfalls keine negativen Überraschungen, insgesamt wirkt das Gehäuse wertig und trotz Kunststoffüberfluss sehr stabil. Abschließend ist der Garantiezeitraum von drei Jahren hervorzuheben - und zwar ab Werk und ganz ohne Aufpreis seitens des Herstellers.

Nachteile des Toshiba Satellite L875D-10E

Da es sich bei diesem Notebooks zweifelsohne auch um ein Multimedia-Gerät handelt, enttäuscht die durchwachsene Qualität der Lautsprecher. Ein leicht blecherner Klang und der völlige Verzicht auf etwaige Bässe sorgen für einen schnellen Griff zu einem Paar guter Kopfhörer. Die Akkulaufzeiten fallen ebenfalls schlecht aus, auch wenn es sich bei dem Notebook eher um ein Desktop-Replacement handelt. Dreieinhalb Stunden unter normaler Last und vier Stunden im Idle-Modus sind viel zu wenig für ein Gerät, das so viel Platz für einen ausreichend dimensionierten Akku bietet.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Toshiba offeriert mit dem Satellite L875D-10E zu Preisen zwischen 600 und 700 Euro ein rundes Angebot. Das Notebook überzeugt mit einer guten Anwendungsleistung, einer guten Ausstattung und einer dreijährigen Garantie. (...) Das Display liefert für das gebotene Preisniveau des Notebooks akzeptable Messwerte in den Bereichen Kontrast und Helligkeit. Wir haben es schon mit deutlich schlechteren Bildschirmen zu tun gehabt. Die negativen Seiten des Geräts wären in erster Linie die mäßigen Akkulaufzeiten.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1735752