1905830

Toshiba Satellite C75-A-13W Produkteinschätzung

02.05.2014 | 08:05 Uhr

Toshiba darf sich durchaus als ein erfahrener Notebooklieferant bezeichnen, keine Frage. Doch der ostasiatische Technikprofi konnte nicht immer mit Hochwertlösungen Pluspunkte sammeln: In Sachen Design und CPU-Leistung beispielsweise galten manche Modelle der Vergangenheit ihren Konkurrenzplattformen als weit unterlegen. Mit dem "Satellite C75-A-13W" will Toshiba diese Schwächen jedoch hinter sich lassen.

Das Toshiba Satellite C75-A-13W fällt insbesondere aufgrund seiner weißen Gehäuseverkleidung und einer modernen Prozessorplattform auf. Letzteres Element beispielsweise stammt aus dem Hause Intel (Core i5-M2400) und verleiht dem C75 - zumindest rechnerisch - eine ordentliche Taktrate von 2 x 2,5 GHz. Und auch in Sachen GPU-Leistung scheint der 17 Zoller in Anbetracht eines Verbunds aus Intels HD Graphics 4600 und NVIDIA GeForce 710M als Grafikkartenlösung einiges bieten zu können. Die UVP liegt aktuell bei 699 € (Stand April 2014)

Vorteile des Toshiba Satellite C75-A-13W

Das Toshiba Satellite C75-A-13W hebt sich insbesondere designtechnisch betrachtet von vielen Konkurrenzmodellen deutlich ab: Ein dezent glänzendes, weißes Gehäuse und eine schwarz lackierte Unterseite verleihen dem Modell ein ansehnliches Äußeres. Und: Gebrauchsspuren sowie Fingerabdrücke machen sich zudem nur kaum auf der Oberfläche bemerkbar, da diese an typischen Griffstellen eine geriffelte Struktur aufweist. Doch nicht nur mit den äußerlichen, sondern auch mit den inneren Werten weiß das Notebook zu gefallen.

Toshiba Satellite C75-A-13W
Vergrößern Toshiba Satellite C75-A-13W
© Toshiba

So werkelt der 2 x 2,5 GHz starke Dual-Core-Prozessor nicht nur recht flott, sondern wird auch noch von einem 8 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt: Selbst neuere Spieletitel laufen (in niedrigen Grafikeinstellungen) auf dem Toshiba Satellite C75-A-13W. Diesen Umstand hat der Rechenmeister allerdings keineswegs einzig und allein der CPU zu verdanken! Auch die GPU, namentlich eine HD Graphics 4600 sowie eine GeForce M710 Grafikkarte, welche sich je nach Leistungsbedarf zu- beziehungsweise abschalten, tragen maßgeblich zu der Spieletauglickeit bei. Zu guter Letzt dürfen der gut konzipierte Wartungsschacht sowie der Akku (8 Stunden Betriebszeit) des C75 als vorteilhaft angesehn werden.

Nachteile des Toshiba Satellite C75-A-13W

Den größten und schwerwiegendsten Nachteil des Satellite C75-A-13W stellt wohl dessen Bildschirm dar. So kann das Notebook zwar eine ansehnliche Auflösung (1.600 x 900 Bildpunkten auf 17,3 Zoll) liefern, doch schwache Schwarz-, Helligkeits- und Kontrastwerte verleihen dem Non-Touchdisplay erkennbare Punktabzüge. So eignet sich das Modell zwar durchaus für das eine oder andere Filmchen innerhalb der eigenen vier Wände, doch sobald es an die frische Luft geht, versagt die Anzeige des C75-A-13W auf ganzer Linie. Ebenfalls nicht allzu lobenswert: Die Tastatur bietet hier und da nicht optimal integrierte Tasten und auch das Touchpad fällt aufgrund seiner Größe von gerade einmal 8 x 4,7 Zentimeter nicht wirklich groß aus. Zudem kommt ein eher begrenztes Zusatzinventar auf den Käufer zu: Selbst eine Recovery-CD sucht man in dem Starterset des Toshiba Satellite C75-A-13W vergeblich.

Toshiba Satellite C75-A-13W
Vergrößern Toshiba Satellite C75-A-13W
© Toshiba

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Toshiba Satellite C75-A-13W punktet mit einer guten Anwendungsleistung. Darüber hinaus sollte es auch Nutzer zufriedenstellen, die gelegentlich ein Computerspiel spielen möchten. Der Rechner bringt viel Speicherplatz mit und kann mit ordentlichen Akku-Laufzeiten aufwarten. Letztere sind bei einem solchen Notebook aber eher zweitrangig.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1905830