1905838

Toshiba Satellite C50-A-1JU Produkteinschätzung

27.05.2014 | 08:05 Uhr

Mit dem Satellite C50-A-1JU bringt Toshiba ein preiswertes Einsteiger-Notebook für den Office-Betrieb Internetsurfen und weitere wenig leistungshungrige Anwendungen auf den Markt.

Toshiba hat im Laufe der Zeit bereits einige Notebooks, seit ein, zwei Jährchen sogar den einen oder anderen Tablet-PC, auf den Markt gebracht. Mit dem Satellite C50-A-1JU will Toshiba vor allem für Einsteiger und Gelegenheitsnutzer eine passable Recheneinheit zur Verfügung stellen. So sollen ein breites Office-Programm, das aktuelle Windows 8.1 und ein sparsamer Prozessor für einen einfachen PC-Spaß sorgen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 449€.

Vorteile des Toshiba Satellite C50-A-1JU

Trotz des allumfassenden Kunststoffgehäuses macht das Modell einen relativ soliden Eindruck: Nichts klappert, nichts knarrt und die einzelnen Elemente des Notebooks lassen sich zudem austauschen, beziehungsweise ergänzen. Die Tastatur offenbart gute Druckpunkte und Anschlagwerte, die auch das Tippen umfangreicherer Texte recht angenehm machen. Ebenfalls als gut zu bewerten: Der Bildschirm fällt mit seiner Diagonalen von 15,6 Zoll und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln sowohl ausreichend groß, als auch ansehnlich scharf aus. Hohe Kontrast- und Helligkeitswerte machen außerdem das Werkeln an der frischen Luft möglich.

Das Innenleben des Satellite C50-A-1JU zeichnet sich wiederum durch einen sehr sparsamen, gleichzeitig aber auch angemessen leistungsfähigen Prozessor aus. Dieser werkelt mit einer Taktfrequenz von 2,1 GHz im "Normalmodus", wird die Turbo-Boost-Funktion hinzugeschaltet, kann der Pentium-Sockel seine Leistung um gut 300 MHz pro Rechenkern noch einmal steigern. Hierbei setzt zwar der vorbildlich geringe Energieverbrauch aus, allerdings sind somit auch umfangreichere Arbeiten sowie Multitasking mit dem Mobilrechner möglich. Zu guter Letzt verdient sich das Modell für seine recht breite Anschlusspalette und der freien Betriebssystemwahl (Toshiba bringt neben dem Windows-8.1-System auch eine Downgrade-Funktion für Windows 7 und Windows 8 auf dem Notebook unter) kleine Pluspunkte.

Nachteile des Toshiba Satellite C50-A-1JU

Das bereits angesprochene Außenleben des Toshiba Satellite C50-A-1JU fällt zwar durchaus passabel aus, macht designtechnisch jedoch nicht wirklich viel her: So mag manch böse Zunge das Äußere des Notebooks sogar als klobig und innovationslos bezeichnen. Ebenfalls nicht optimal: Das Touchpad verfügt nicht über die, mittlerweile standardmäßig eingesetzte, Multitouchgestensteuerung. Den letzten Minuspunkt birgt die GPU: Selbst mithilfe des Decoders lassen sich nur weniger anspruchsvolle Grafikarbeiten mit dem Toshiba Satellite C50-A-1JU erledigen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Testberichte.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Toshiba Satellite C50-A-1JU verfügt über eine ausreichend große Leistungsfähigkeit zur Erledigung einfacher Aufgaben. Dinge wie Bürotätigkeiten, das Abspielen von Videos oder auch Internetkommunikation können mit dem Rechner absolviert werden. Wer mehr machen will, sollte zu einem anderen Gerät greifen. Die großen Aushängeschilder des Satellite sind sein sehr niedriges Betriebsgeräusch, der geringe Energiebedarf und die guten Akku-Laufzeiten.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1905838