1113552

Toshiba Satellite C670-131 Produkteinschätzung

14.09.2011 | 08:05 Uhr

Das Toshiba Satellite C670-131 kann auf den ersten Blick mit einer gelungenen Optik und einer recht guten Verarbeitung punkten. Bei genauerem Hinsehen zeigt das Notebook jedoch recht große Schwächen, die das Modell letztendlich nur noch für Einsteiger und Wenigsurfer interessant machen.

Die CPU des Toshiba Satellite C670-131 hört auf den Namen Pentium Dual Core P6200 und ist mit 2,13 Gigahertz getaktet. Dieses bereits etwas ältere Modell kann auf 4.096 Megabyte DDR3-RAM zurückgreifen, als Festplatte dient ein mit 640 Gigabyte sehr groß ausfallendes Modell von Hitachi. Das Display ist mit 17 Zoll Bildschirmdiagonale in dieser Preisklasse von beachtenswerter Größe, während die unverbindliche Preisempfehlung davon scheinbar nicht berührt wird, denn die liegt bei preiswerten 549€.

Vorteile des Toshiba Satellite C670-131

Trotz der Ausrichtung an Einsteiger kann das Toshiba Satellite C670-131 in erster Linie durch eine solide Verarbeitung überzeugen. Auch die Tastatur kann mit guten Druckpunkten und einem angenehm leisen Tastendruck überzeugen. Weiterhin ist die Größe des Displays lobenswert, denn einen 17-Zoller bekommt man als Kunde im Preissegment des Toshiba Satellite C670-131 normalerweise nicht angeboten. Die dedizierte Grafikkarte von NVIDIA ist außerdem dafür verantwortlich, dass Spiele ein wenig besser laufen als mit der verbreiteten Intel-HD-3000-Lösung. Die in normalen Haushalten anfallenden Arbeiten und der tägliche Chat und das Checken von E-Mails funktionieren mit der Leistung des ansonsten eher schwachen Prozessors problemlos, so dass das Toshiba Satellite C670-131 ein gutes Modell für Einsteiger oder generell Personen ist, die nicht zu viel Zeit am Laptop verbringen.

Nachteile des Toshiba Satellite C670-131

Aus unverständlichen Gründen verzichten die Japaner beim Toshiba Satellite C670-131 auf einen HDMI-Port. Die Ausgabe von hochauflösenden Inhalten an einen HD-Fernseher, beispielsweise, ist somit nicht möglich. Auch einen USB-3.0-Port sucht der Käufer vergebens. Das nicht entspiegelte Display trübt darüber hinaus mit eingeschränkten Blickwinkeln und einem schwachen Kontrast den Spaß. Zusätzlich können die Lautsprecher des Toshiba Satellite C670-131 nicht überzeugen, denn der Klang kann nur als zu hell, zu flach und leicht blechern beschrieben werden.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookjournal.de , Notebookinfo.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookjournal.de : 'Der Einsteiger bekommt jedoch vor allem einen weitgehend soliden Laptop mit großem 17-Zoll-Bildschirm, der gewiss auch die eine oder andere unglückliche Situation übersteht. Das Notebook ist ein Arbeitspferd der Unterklasse. Alltägliche Tätigkeiten wie Surfen oder Tippen bereiten Vergnügen. Mit Blick auf die Ergonomie punktet der Computer, und die gefällige Optik rundet den im Gebrauch positiven Eindruck ab..' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1113552