1113509

Toshiba Qosmio X770-10J Produkteinschätzung

21.09.2011 | 08:05 Uhr

Der aktuelle Stand der Technik: Das Toshiba Qosmio X770-10J ist durch und durch mit High-End-Hardware ausgerüstet und kann alle geeigneten Inhalte sogar in 3D anzeigen – nur um die Mobilität des Geräts ist es angesichts der stromschluckenden Ausstattung nicht zum Besten bestellt.

Als Prozessor dient dem Toshiba Qosmio X770-10J ein Core i7 2630QM mit vier Kernen und maximal 2,9 Gigahertz Taktfrequenz durch Turbo Boost. Standardmäßig werden 8.192 Megabyte DDR3-RAM eingesetzt, der permanente Festplattenspeicher hingegen liegt bei einer Kapazität von 1.000 Gigabyte (plus vier Gigabyte Flash-Speicher). Ein Blu-ray-Laufwerk liefert die nötige Ausrüstung, um auch HD-Inhalte auf dem 17,3-Zoll-Bildschirm anzuschauen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Toshiba Qosmio X770-10J liegt bei 1.799€.

Vorteile des Toshiba Qosmio X770-10J

Der größte Vorteil des Toshiba Qosmio X770-10J ist zugleich der Hauptkaufgrund: Dank des 3D-Displays können alle geeigneten Inhalte – wie etwa Filme und Spiele – auch dreidimensional wiedergegeben werden, eine geeignete Shutterbrille vorausgesetzt. Per 3DTV-Play-Chip von NVIDIA können alle Spiele in das 3D-Format umgerechnet werden. Selbst die integrierte Webcam liefert 3D-Bilder, die entweder ebenfalls mit Shutter-Technik funktionieren oder auch auf die älteren Rot-Grün-Brillen angepasst werden können.

Auch die Lautsprecher des Toshiba Qosmio X770-10J bieten hervorragende Technik: Die Harman-Kardon-Lautsprecher mit Subwoofer stellen das derzeit Mögliche dar, wenn es um mobilen Hörgenuss geht. Die Tastatur des Toshiba Qosmio X770-10J ist mit einem roten Glimmen hinterlegt und erstklassig verarbeitet – möglicherweise, um auch wütenden Gamer-Händen genug Gegendruck liefern zu können. Der integrierte vier Gigabyte große Flash-Speicher reduziert die Boot-Vorgänge außerdem deutlich, so dass dieses Feature nicht nur dem Kundenfang dient, sondern einen echten Nutzen bietet.

Nachteile des Toshiba Qosmio X770-10J

Der sehr große Bildschirm und das damit einhergehende Gesamtvolumen des Toshiba Qosmio X770-10J ergeben ein Gewicht von 3,4 Kilogramm, was das Notebook eher zu einem reinen Desktop-Ersatz macht. Auch der Akku kann nur eine maximale Bereitschaftszeit von zweieinhalb Stunden bieten, was ebenfalls nicht für die Mobilität des Geräts spricht. Und der Preis des Toshiba Qosmio X770-10J liegt natürlich weit außerhalb dessen, was die meisten Menschen für ein Notebook ausgeben würden.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Computerbild.de , Focus.de/digital

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Insgesamt können wir ein recht positives Résumé ziehen. Toshiba beweist beim Qosmio X770-10J Mut zur Individualität, eine Eigenschaft, die beileibe nicht auf jeden Hersteller zutrifft. Die ungewöhnliche Farbgebung hebt den 17-Zöller ebenso von der Konkurrenz ab wie der feine Sound. Das integrierte 2.1-System hat uns ausgesprochen gut gefallen, Lautsprecher und Subwoofer bieten einen einwandfreien Klang.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1113509