2106152

Toshiba Portégé Z20t-B-103 im Test

12.08.2015 | 12:20 Uhr |

Microsoft hat mit dem Surface Pro 3 vorgemacht, wie Tablet und Tastatur für den Businesseinsatz optimal zusammenspielen: Dass es noch besser - und viel teurer - geht, zeigt Toshiba mit dem Portégé Z20t.

Windows 10 soll das optimale Betriebssystem sein für Hybrid-Geräte - halb Tablet, halb Notebook. Denn das neue Windows kann zwischen Notebook- und Tablet-Modus wechseln und passt so die Oberfläche des Betriebssystems und unterstützter Programme an Touch- beziehungsweise Tastatureingabe an.

Es ist also ein passender Zeitpunkt für das Portégé Z20t von Toshiba: Auf dem Edel-Tablet mit 12,5-Zoll-Display läuft Windows 8.1 Pro. Aber das Windows-10-Update ist wie bei allen halbwegs aktuellen Notebooks nur einen Klick entfernt. Das Tablet lässt sich mit der mitgelieferten Ansteck-Tastatur in ein Ultrabook verwandeln. Die Tastatur bringt zusätzliche Anschlüsse mit - etwa USB 3.0 und LAN und außerdem einen zweiten Akku.

13 Stunden: Die Akkulaufzeit reicht auch für Überstunden

Der verhilft dem Business-2in1-Gerät zu einer enormen Ausdauer: Im Akkutest kommt es auf sensationelle 13 Stunden Laufzeit. Verantwortlich dafür sind die beiden Akkus mit einer Gesamtkapazität von 71 Wattstunden sowie der sparsame Core M. Insgesamt verbraucht das Portégé rund 5,5 Watt im Akkubetrieb, rund zwei Watt weniger als ein Notebook mit einem Core i5. Der Stromverbrauch ist für ein Ultrabook zwar gering, für ein Tablet dagegen üppig. Nutzen Sie das Portégé im abgekoppelten Zustand hält es 6,5 Stunden beim WLAN-Surfen und acht Stunden bei der Video-Wiedergabe durch - für ein Windows-Tablet ordentlich, aber nicht außergewöhnlich. Unter Windows 10 bleibt die Akkulaufzeit in etwa gleich: Bei der Video-Wiedergabe schafft das Tablet eine halbe Stunden weniger, beim WLAN-Surfen zehn Minuten mehr. Damit fällt der Unterschied zwischen Windows 10 und 8.1 beim Toshiba-Tablet nicht so riesig aus wie bei anderen Notebooks.

Ein- und Anstecken geht schnell, aber nicht einhändig

Mit 720 Gramm ist das Tablet angesichts der Größe angenehm leicht und unterbietet auch das Surface Pro 3. Sitzt der Bildschirm in der Tastatur, wiegt das Notebook 1480 Gramm. Es steckt in einem sehr stabilen schwarzen Gehäuse aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung. Der Steckmechanismus ist stabil. Sie können das Tablet aber nicht fix mit einer Hand von der Docking-Tastatur trennen, weil Sie beim Abnehmen den Haltemechanismus durch einen Schiebeschalter auf der Tastatur entriegeln müssen. Das Tablet lässt sich auch mit dem Display nach außen einstecken - sinnvoll zum Präsentieren oder Filme schauen. Der Bildschirm hat deutliches Spiel in der Halterung - das kann stören, wenn Sie in einem wackeligen Gefährt unterwegs sind oder häufig den Öffnungswinkel des Displays verändern müssen.

Eingaben sind per Touch, Tastatur und Stift möglich

Am Portégé können Sie mit Touch, Tastatur und Stift arbeiten. Als Zubehör gibt es einen aktiven Digitizer mit Radiergummifunktion. Im Lieferumfang enthalten ist ebenfalls ein kleiner Eingabe-Stift, der links unten im Tablet-Gehäuse steckt. Die Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung bietet als Mausersatz Touchpad und Trackpoint - das mögen Business-Kunden gerne. Die Tasten besitzen einen angenehmen Druckpunkt, sind leise und stabil eingebaut - das lieben Business-Kunden.

Core M inside: Sparsam, auch bei der Leistung

Der Intel Core M scheint sich zum Lieblings-Prozessor bei Luxus-Ultrabooks zu entwickeln: Das Apple Macbook 12 und das Asus Zenbook UX305 setzen ebenfalls auf die CPU, die so sparsam arbeitet, dass sie keinen Lüfter benötigt. Damit kommt beim Portégé echtes Tablet-Feeling auf, weil es absolut geräuschlos bleibt, denn in ihm steckt außerdem eine SSD statt einer Festplatte.

Der sparsame und lautlose Prozessor hat aber Leistungsnachteile. Das Rechentempo des Portégé fällt deutlich schwächer als bei Notebooks mit Core i5 aus. Beim Browsen und Texte schreiben macht das kaum etwas aus. Sehr deutlich wird die Differenz dagegen bei Multimedia-Aufgaben wie Foto- und Videobearbeitung, aber auch beim Bearbeiten von großen Excel-Tabellen, wo das Toshiba-Tablet nur halb so schnell arbeitet.

Das Z20t ist in den meisten Tests sogar noch einen Tick schlechter als andere Geräte mit Core M - vor allem bei besonders rechenintensiven Aufgaben, wie dem gleichzeitigen Abspielen und Bearbeiten eines Videos. Das ist ein Hinweis darauf, dass die Abwärme nicht schnell genug aus dem Gehäuse kommt und der Prozessor deshalb den Turbo-Boost kaum nutzt oder sogar den Standardtakt nicht halten kann (Throttling).

Entspiegelter Bildschirm - perfekt für Arbeit unter freiem Himmel

Perfekt fürs Business ist auf jeden Fall der 12,5 Zoll große Bildschirm. Er zeigt die Full-HD-Auflösung mit 1920 x 1080 Pixel und ist entspiegelt, unterstützt aber trotzdem Touch-Eingaben. Seine Helligkeit ist ausreichend, um auch draußen problemlos mit dem Tablet zu arbeiten. Außerdem minimieren ein gehärtetes Schutzglas sowie eine Anti-Fingerprint-Beschichtung Kratzer und störende Fingerspuren auf der Displayoberfläche.

Auch bei der Ausstattung belegt das Portégé seine Geschäftstüchtigkeit: In ihm ist als M.2-Modul ein LTE-Modul von Sierra Wireless verbaut, das bis zu 100 Mbit/s im Down- und bis zu 50 Mbit/s im Upload schafft. Außerdem unterstützt es Positionsbestimmung. Per VGA-Ausgang können Sie auch ältere Monitore oder Projektoren ans Toshiba-Notebook anschließen. LAN und zwei USB-3.0-Buchsen sind außerdem vorhanden sowie AC-WLAN mit zwei Antennen. Docking-fähig ist das Portégé allerdings nicht.

Toshiba Portégé Z20t im Test: Fazit

Das Toshiba Portégé Z20t ist das ideale Business-Werkzeug: elegant, ausdauernd, mit ausreichender Rechenleistung und angenehmer Tastatur. Mit LTE und mattem Bildschirm erfüllt es außerdem alle Ansprüche an ein flexibles Notebook für Unternehmen. Es geht also kaum besser - wenn Sie oder Ihr Unternehmen bereit sind, den hohen Preis zu bezahlen.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Toshiba Portégé Z20t-B-103

Testnote

1.97 (gut)

Preis-Leistung

teuer

Mobilität (35 %)

1,76

Bildschirm (20 %)

2,00

Geschwindigkeit (15 %)

3,32

Ausstattung (15 %)

2,60

Tastatur (5 %)

1,75

Umwelt und Gesundheit (5 %)

1,00

Service (5 %)

4,53

DIE TECHNISCHEN DATEN

Toshiba Portégé Z20t-B-103

Prozessor (Taktrate)

Intel Core M-5Y51 (1,30 GHz, Turbo-Boost: bis 2,6 GHz)

verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ

4008 MB (4096 MB), DDR3-1600

Grafikchip (Grafikspeicher)

Intel HD Graphics 5300 (1024 MB vom Arbeitsspeicher)

Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ

12.5 Zoll (31.75 Zentimeter), 1920 x 1080, Matt

Festplatte

226,3 GB (nutzbar), SSD

optisches Laufwerk

- (-)

Betriebssystem

Windows 8.1 Pro

LAN

Gigabit-Ethernet

WLAN

802.11ac

Bluetooth

Bluetooth 4.0

Schnittstellen Peripherie

2x USB 3.0 (rechts), 1x Micro-USB (am Tablet, rechts), 1x Kartenleser (am Tablet, Micro-SD), 1x LAN (rechts), 1 Einschub für SIM-Karte (am Tablet, rechts)

Schnittstellen Video

1x VGA (links), 1x HDMI (links), 1x Micro-HDMI (am Tablet, rechts), 1x Webcam

Schnittstellen Audio

kombinierter Audioausgang, -eingang

GESCHWINDIGKEIT

Toshiba Portégé Z20t-B-103 (Note: 3,32)

Geschwindigkeit bei Büro-Programmen

85 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen

60 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit bei 3D-Spielen

33 Punkte (von 100)

Startzeit

16 Sekunden

BILDSCHIRM

Toshiba Portégé Z20t-B-103 (Note: 2,00)

Größe

31,8 Zentimeter / 12.5 Zoll

Auflösung

1920 x 1080 Bildpunkte

Punktedichte

176 dpi

Helligkeit

304 cd/m²

Helligkeitsverteilung

80 %

Kontrast

700:1

Entspiegelung

hervorragend

MOBILITÄT

Toshiba Portégé Z20t-B-103 (Note: 1,76)

Akkulaufzeit

13:01 Stunden

Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil

1480 / 300 Gramm

UMWELT UND GESUNDHEIT

Toshiba Portégé Z20t-B-103 (Note: 1,00)

Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last

0 / 0 Sone

ALLGEMEINE DATEN

Toshiba Portégé Z20t-B-103

Internetadresse von Toshiba

www.toshiba.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

2000 Euro / 1750 Euro

Technische Hotline

01805/231632

Garantiedauer

12 Monate

0 Kommentare zu diesem Artikel
2106152