1761278

Sony Vaio SVS1512S1ES Produkteinschätzung

22.06.2013 | 08:05 Uhr

Insgesamt kann das Sony Vaio SVS1512S1ES als hochwertiger Allrounder durchaus überzeugen - wenn dem Gerät im Kampf gegen Mitbewerber wie das Asus Pro P55VA oder das Lenovo IdeaPad Y500 nicht die Akkulaufzeit einen Strich durch die Rechnung machen würde.

Das Sony Vaio SVS1512S1ES setzt auf einen Core i5 mit 2,5 Gigahertz Taktfrequenz, üppige acht Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Festplattenkapazität von 500 Gigabyte. Um die Bildausgabe kümmert sich eine GeForce GT 640M, der 15,5-Zoll-Bildschirm löst Inhalte in 1.920 * 1.080 Pixeln auf. An zwei USB-3.0-Ports hat Sony ebenfalls gedacht, die unverbindliche Preisempfehlung des Windows-8-Notebooks beläuft sich auf 999 Euro.

Vorteile des Sony Vaio SVS1512S1ES

Wie so viele Beiträge aus der Vaio-Serie von Sony hinterlässt auch dieses Modell optisch einen exzellenten Eindruck. Die Abmessungen des Notebooks halten sich in Grenzen, was sich auch auf das Gewicht auswirkt. Eine hohe Mobilität ist also durchaus gegeben, so dass sich das Sony Vaio SVS1512S1ES etwa ideal für Studenten eignet. Neben diesen Eckdaten überzeugt übrigens auch das Innenleben: CPU und Arbeitsspeicher sind ebenso schnell wie absolut ausreichend dimensioniert, so dass es nur wenige Anwendungen geben sollte, die dem Vaio-Notebook nicht schmecken. Durch die dedizierte Grafikkarte können auch Spiele zwischendurch in Angriff genommen werden, solange auf die höchsten Qualitätseinstellungen verzichtet werden kann. Das Display überzeugt dabei sowohl bei der Arbeit als auch der Unterhaltung in erster Linie durch die sehr hohe Auflösung auf relativ kleinem Raum, und auch die Helligkeit kann sich durchaus sehen lassen…

Nachteile des Sony Vaio SVS1512S1ES

… wenngleich das TN-Panel natürlich die üblichen Probleme in Bezug auf die Blickwinkelstabilität offenbart. Außerdem leidet das Notebook darunter, unter Last eine zu hohe Lautstärke zu entwickeln. Empfindliche Nutzer können bei der Arbeit in ruhigen Umgebungen durchaus gestört werden. Einen größeren Patzer leistet sich das Gerät abschließend bei der Akkulaufzeit: Nur drei Stunden werden im ganz normalen Office-Betrieb erreicht. Das reicht für kurze Zugreisen vielleicht aus, aber wer länger unterwegs ist, sollte sich mindestens nach einem Ersatzakku umsehen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Insidehw.com , Notebookinfo.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Die Stärke des Sony Vaio SVS-1512S1ES ist seine solide Ausstattung mit Full-HD-Display, 8 GByte Arbeitsspeicher und abschaltbarer Geforce-Grafik GT 640M. Auch die Leistung stimmt, doch im Test liefert es eine schwache Akkulaufzeit. Insgesamt erscheint so der Preis knapp an der 1.000-Euro-Marke zu hoch.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1761278