Test - Das meint das Web

Sony Vaio SVE1511V1EW Produkteinschätzung

Samstag, 24.11.2012 | 08:05
Sony Vaio SV-E1511D1EW
Sony Vaio SV-E1511D1EW
Preisentwicklung zum Produkt
Sony Vaio SVE1511V1EW
Vergrößern Sony Vaio SVE1511V1EW
© Sony
Auf ein Neues: Das Sony Vaio SV-E1511V1EW ist ein weiterer Vertreter aus der Vaio Notebook-Reihe und muss gegen zahlreiche Konkurrenten wie das Fujitsu Lifebook AH532 oder auch Lenovos IdeaPad Z580 antreten - und das gelingt größtenteils, steckten da nicht einige kleiner Fehler im Detail.
Ein Core i5 mit 2,5 Gigahertz Taktfrequenz kümmert sich um die alltäglichen Berechnungen, zur Seite stehen ihm sechs Gigabyte DDR3-RAM und eine Radeon HD 7650M für 3D-Aufgaben. Die Festplatte von Seagate nimmt bis zu 750 Gigabyte Daten auf, der Bildschirm misst 15,5 Zoll und ist leider nicht entspiegelt. Die unverbindliche Preisempfehlung beläuft sich auf angemessene 498 Euro.

Vorteile des Sony Vaio SV-E1511V1EW

Wie so oft sieht auch dieser Vertreter der Vaio-Reihe einfach toll aus. Die Mischung aus Schwarz und Weiß erzeugt einen herrlichen Kontrast, das Design des zusammengeklappten Notebooks sieht ebenfalls toll aus. Die Komponenten sind gut aufeinander abgestimmt und liefern in den üblichen Anwendungen des täglichen Einsatzes eine annehmbare Vorstellung ab. Währenddessen stören auch nur wenige Geräusche das Spiel-, Film- oder Arbeitserlebnis, denn die Gehäuselüfter des Sony Vaio SV-E1511V1EW verrichten ihre Arbeit angenehm leise. Ungewöhnlich für ein Notebook dieser Preis- und Geräteklasse ist außerdem die verfügbare Speicherkapazität, denn die meisten anderen Modelle setzen hier auf 320 Gigabyte oder maximal 500 Gigabyte große Festplatten. Abschließend überzeugen die Japaner beim Service, denn die Garantiezeit kann per schneller und einfach Registrierung um bis zu zwölf Monate verlängert werden, ohne dass der Käufer noch einmal zur Kasse gebeten wird.

Nachteile des Sony Vaio SV-E1511V1EW

Die Eingabegeräte des Vaio-Notebooks enttäuschen durch einen nicht perfekten Sitz der Tastatur und zu wenig Platz auf dem Touchpad. Außerdem fällt die Akkulaufzeit mit nur etwa zweieinhalb Stunden unter Last reichlich bescheiden aus. Auch für ein Desktop-Replacement ist das zu wenig. Schön wäre auch ein besseres Display mit guten Kontrastwerten gewesen, denn dann hätten Filme und Co. noch besser ausgesehen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de


Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Sony Vaio SV-E1511V1EW bietet durchaus Anlaß zur Kritik. Da wären der Verzicht auf die Nutzung der integrierten GPU, die schlechten Akkulaufzeiten, die klappernde Tastatur und auch das durchschnittliche Display zu nennen. Wer mit den kritisierten Punkten leben kann, bekommt ein Multimedia-Notebook für den Heimgebrauch, das alle alltäglichen Anwendungsszenarien zufriedenstellend erledigt.' ...

Samstag, 24.11.2012 | 08:05
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1597777