Test - Das meint das Web

Samsung Series 6 600B5B S01DE Produkteinschätzung

Montag den 30.01.2012 um 11:20 Uhr

Samsung 600B5B-HC1 (NP600B5B-HC1DE)
Samsung 600B5B-HC1 (NP600B5B-HC1DE)
Preisentwicklung zum Produkt
Samsung Series 6 600B5B S01DE
Vergrößern Samsung Series 6 600B5B S01DE
© Samsung
Das Samsung Series 6 600B5B S01DE steht an der Grenze zu den Ultrabooks und muss sich mit Modellen wie dem HP EliteBook 8460p und ASUS P43SJ-VO006X messen - mit Erfolg.
Das Herz des Samsung Series 6 600B5B S01DE besteht aus einem Core i5 2520M mit 2,5 Gigahertz Taktfrequenz, als Arbeitsspeicher stehen üppige sechs Gigabyte zur Verfügung. Als Grafiklösung spricht die dedizierte NVIDIA NVS 4200M eher professionelle Anwender an. Die Auflösung des guten Stücks beläuft sich auf 1.600 * 900 Pixel, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1.249€.

Vorteile des Samsung Series 6 600B5B S01DE

Im Vergleich zu vielen anderen Notebooks macht das neueste Modell von Samsungs 6er Serie im Bereich des Displays so gut wie alles richtig. Genauer gesagt ist damit eine komplette Entspiegelung gemeint, die dafür sorgt, dass das Gerät auch in lichtdurchfluteten Büroräumen oder bei viel Sonne unter freiem Himmel eingesetzt werden kann, ohne sich dabei ständig selbst in die Augen schauen zu müssen. Gleichzeitig bietet das Notebook eine sehr hohe Helligkeit - fast volle Punktzahl also für den gelungenen Bildschirm.

Ein Blender ist das Samsung Series 6 600B5B S01DE dabei glücklicherweise nicht. Die Hardware ist flott genug, um auch rechenintensive Anwendungen - beispielsweise Bild- oder Videobearbeitung - in einer akzeptablen Geschwindigkeit auszuführen (ohne dabei natürlich an Workstation-Notebooks heranzureichen). USB 3.0 ist als zukunftsweisende Schnittstelle ebenso mit an Bord. Man sollte meinen, dass dies keiner zusätzlichen Erwähnung bedarf, doch einige Hersteller verzichten noch immer auf diese (in der Herstellung sehr preiswerte) Ausrüstung. Zu guter Letzt überzeugt das Design: Die Magnesiumlegierung sieht simpel und einfach schön aus, sowohl Privatanwendern als auch Business-Kunden im stahlgrauen Anzug wird dieses Notebook gefallen.

Nachteile des Samsung Series 6 600B5B S01DE

Der Grund, warum das Notebook nicht die absolute Höchstwertung für den Bildschirm abräumt, liegt im relativ schwachen Kontrast. Das Bild sieht stets leicht verwaschen aus, wirklich knackige Farben wollen nicht aufkommen. Das ist umso ärgerlicher, da das Display ansonsten wie gesagt hervorragend ist. Wenn wir auf hohem Niveau meckern, können wir dem Geräte außerdem das fehlende UMTS-Modul ankreiden, denn für einen Ladenpreis von 1.100€ wäre das wahrlich nicht zu viel gewesen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Testberichte.de , CNET.co.uk

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Business-Notebook Samsung 600B5B konnte uns in vielen Bereichen überzeugen. Das Gehäuse mit Magnesiumlegierung konnte etwa Punkte sammeln. Der Doppelkernprozessor Intel Core i5 2520M (2.5 GHz) sowie NVIDIAs NVS 4200M liefern eine ordentliche Leistung im Office-Einsatz ab. Der flotte USB 3.0 Port ist gleich doppelt vorhanden. Auch die vielen Sicherheits-Features könnten den Business-Anwender ansprechen. Weiterhin konnte der 15,6-Zoller mit dem hellen entspiegelten Display überzeugen, abgesehen von dem schwachen Kontrast. Ein Einsatz unter freiem Himmel ist damit dennoch möglich.' ...

Montag den 30.01.2012 um 11:20 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1295247