1564808

Samsung Serie 5 535U4C Produkteinschätzung

25.10.2012 | 08:05 Uhr

Klein und für die Arbeit ausreichend: So lässt sich das Samsung Serie 5 535U4C beschreiben, das Konkurrenten wie etwa das Lenovo ThinkPad Edge S430 oder HP Folio 13-2000 Einhalt gebieten möchte. Das klappt auch in fast allen Bereichen - bis auf die Leistung.

Im Samsung Serie 5 535U4C arbeitet eine A6-CPU von AMD mit 2,1 Gigahertz Taktfrequenz und eine Radeon HD 7550M. Der Bildschirm misst eine Diagonale von 14 Zoll, außerdem werden Inhalte in 1.366 * 768 Pixeln angezeigt. Die Festplatte schluckt bis zu 500 Gigabyte Daten, während der Arbeitsspeicher mit acht Gigabyte DDR3-RAM relativ großzügig bemessen ist. Für das Notebook verlangt Hersteller Samsung 699 Euro.

Vorteile des Samsung Serie 5 535U4C

Notebooks versuchen oft durch eine edle Optik einen guten ersten Eindruck zu erwecken - so auch dieses Exemplar. Obwohl weder Hardware noch Ausrichtung dieses Modells der Serie 5 ein extravagantes Design rechtfertigen, hat Samsung alles richtig gemacht und durch die Verwendung von dezenten Grau- und Schwarztönen eine hervorragende Optik geschaffen. Außerdem weiß das Format des Notebooks zu gefallen: Dank 14 Zoll Bildschirmdiagonale und einem Gewicht von nur 1,8 Kilogramm fällt es leicht, das Samsung Serie 5 535U4C von A nach B zu transportieren.

Fast schon eine Sensation stellt auch das Display dar: Obwohl der Preis des Modells ein Gerät der Mittelklasse vermuten lässt, besticht der Bildschirm durch eine Entspiegelung und eine vorbildliche Helligkeit. Arbeiten bei starker Lichteinstrahlung ist somit kein Problem, die Sonne oder andere Lichtquellen im Rücken stellen ebenfalls kein Hinderniss dar. Dass die Arbeit mit dem Serie-5-Ableger leicht fällt, liegt auch an der zurückhaltenden Geräuschkulisse. Wirklich nervig werden die Lüfter im Inneren des Notebooks nämlich nie.

Nachteile des Samsung Serie 5 535U4C

So gut das Display auch ist, stabilere Blickwinkel hätten dem Bildschirm des Notebooks noch die Krone aufgesetzt. Außerdem ist das Gerät für mehr als Office-Arbeiten wirklich nicht zu gebrauchen, denn sowohl CPU als auch die (darin integrierte) GPU verrichten ihre Arbeit alles andere als schnell - selbst die Festplatte, eine der günstigsten Komponenten in einem Notebook, geht eher langsam zu Werke.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Für ein abschließendes Fazit zum Samsung Serie 5 535U4C arbeiten wir uns von den positiven Aspekten Schritt für Schritt zu den Kritikpunkten vor. Beginnen wir mit dem Gehäuse. Es ist super verarbeitet, die Materialauswahl mit Aluminium und Fiberglas würde auch deutlich teureren Geräten gut zu Gesicht stehen. Die smarte Optik des 14-Zöllers ist zudem sehr augenfällig und zeitlos. Die fehelnde Stabilität trübt das Bild dennoch ein wenig.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1564808