1735885

Samsung Serie 3 355E7C-S05DE Produkteinschätzung

25.05.2013 | 08:05 Uhr

Ein Allround-Notebook für alle Käuferschichten schickt Samsung mit dem Serie 3 355E7C-S05DE ins Rennen. Alternativen lassen sich da natürlich in reichlicher Anzahl finden: HP ProBook 4740s, IdeaPad G780 und Satellite L875D lauten die Namen einiger Konkurrenten.

Samsung vertraut auf AMD: Die A8-CPU des Samsung Serie 3 355E7C-S05DE arbeitet mit 1,9 Gigahertz Taktfrequenz, für acht Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Radeon HD 7640G war ebenfalls noch Platz im schwarzen Kunststoffgehäuse. Ein 17,3 Zoll großer Bildschirm stellt alle Inhalte mit einer Auflösung von 1.600 * 900 Pixeln dar, Daten werden auf einer Festplatte mit 750 Gigabyte Speicherkapazität verewigt. Die unverbindliche Preisempfehlung des Windows-8-Notebooks liegt bei 899 Euro.

Vorteile des Samsung Serie 3 355E7C-S05DE

Obwohl es sich bei diesem Notebook eher um ein Gerät der oberen Einsteigerklasse handelt, hat Samsung relativ viel Hardware im matten Gehäuse unterbringen können. Insbesondere die große Menge Arbeitsspeicher sorgt dafür, dass eventuelle Käufer nur selten kurze Aussetzer hinnehmen müssen, Programme starten dadurch in der Regel auch sehr schnell. Die große Festplatte hingegen kommt Multimedia-Fans entgegen.

Bei der Anwendungsleistung kann das Samsung Serie 3 355E7C-S05DE keine Wunder vollbringen, doch verstecken muss es sich hinter der Konkurrenz auch nicht - besonders die akzeptable Spieleperformance weiß zu gefallen. Wer hingegen eher arbeiten möchte, schafft dies dank einer guten Tastatur normalerweise problemlos. Das Feedback fällt sehr präzise aus und lässt auch Vielschreiber ohne zu murren tippen. Das darf dann übrigens auch gerne unterwegs passieren, denn das matte Display lässt nervigen Reflexionen keine Chance.

Nachteile des Samsung Serie 3 355E7C-S05DE

Während die Entspiegelung zu begrüßen ist, enttäuschen die Kontrastwerte leider auf ganzer Linie. Außerdem sollte ein Notebook stets ein gewisses Maß an Mobilität mitbringen - doch das wird durch die schlechten Akkulaufzeiten leider unmöglich gemacht. Nur zweieinhalb Stunden unter normaler Last - also etwa beim Surfen im Internet - und etwas mehr als vier Stunden im Idle-Modus sind einfach zu wenig, der Akku kann auch nicht ausgewechselt werden. Nur wer ausnahmslos ein Desktop-Replacement sucht, wird sich daran wohl nicht stören.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Testberichte.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Samsung sieht das 355E7C als ein Familien-Notebook an. Dieser Selbsteinschätzung kann man durchaus zustimmen. Das Notebook überzeugt mit einer guten Anwendungsleistung und einer guten Ausstattung (viel Speicherplatz, 8 GB Arbeitsspeicher). Auch die Spieleleistung ist zufriedenstellend und ermöglicht es, die meisten aktuellen Computerspiele zu spielen. Zudem erfreut es mit einem matten Bildschirm und einer guten Tastatur.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1735885