Test - Das meint das Web

Samsung NP700G7A Produkteinschätzung

Mittwoch den 14.03.2012 um 08:05 Uhr

Samsung 700G7A-S02 (NP700G7A-S02DE)
Samsung 700G7A-S02 (NP700G7A-S02DE)
Preisentwicklung zum Produkt
Samsung NP700G7A
Vergrößern Samsung NP700G7A
© Samsung
Mit dem NP700G7A richtet sich der Hersteller Samsung besonders an ambitionierte Gamer, die Wert auf ein entsprechend hochwertig ausgestattetes Notebook legen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Gerätes liegt darum auch bei stolzen 1899,- Euro. Damit bewegt sich das Samsung NP700G7A auf Augenhöhe mit vergleichbaren Modellen wie dem Asus G74SX oder dem Alienware M17x R3. Ob das NP700G7A leistungstechnisch überzeugen kann, wird die folgende Produkteinschätzung zeigen.
Bei einer Größe von 17,3 Zoll (43,9 cm) wird das Notebook angetrieben von einem Intel Core i7 2670QM Prozessor mit satten 3,1 GHz sowie 16 GB RAM. Auf der Festplatte ist Platz für Dateien mit einer Größe von bis zu 2 TB. Das "SuperBright Plus Hochglanz LED Display" löst in Full HD auf und wird ergänzt um eine Radeon HD 6970M Grafikkarte. Als Betriebssystem ist Microsoft Windows 7 Home Premium (64 Bit) vorinstalliert. Ebenfalls mit an Bord ist ein Blu-ray Player. Als Besonderheit ist ein "Dial Jog" Drehrad angebracht, welches sich in den vier Modi "Gaming", "Library", "Balanced" und "Eco" betreiben lässt. Die Auswahl "Gaming" versetzt das Gerät beispielsweise in einen für Spiele optimierten Modus. Das Samsung NP700G7A hat eine speziell für Gamer entwickelte Tastatur, die über größere Abstände zwischen den Tasten verfügt und somit mehr Komfort für den Spieler bietet.

Vorteile des Samsung NP700G7A

Im Vergleich zu den direkten Konkurrenten kann das Samsung trotz des stolzen Preises mit eben diesem punkten: Bei einem Straßenpreis von rund 1600,- ist das neue NP700G7A sogar etwas günstiger als die eingangs genannten Modelle. Die opulente Bildqualität und die optimal auf Gamer abgestimmten Eingabegeräte fallen des Weiteren positiv auf.

Nachteile des Samsung NP700G7A

Nicht vollends überzeugen können das belanglose Design und die eher durchschnittliche Verarbeitung - hier hätte ein Notebook dieser Preisklasse sicherlich mehr zeigen dürfen. Unter Volllast ist zudem eine sehr deutliche Geräuschentwicklung spürbar. Ein mobiler Einsatz ist zudem aufgrund des Gewichts von beinahe fünf Kilogramm beinahe ausgeschlossen. Darüber hinaus ist auch der Stromverbrauch nahezu doppelt so hoch wie bei einem herkömmlichen Multimedia-Notebook.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: pcgameshardware.de , Gamestar.de , Digitalversus.com

Test-Fazit der Fachmedien

pcgameshardware.de : 'Unter der Haube des Notebooks sollen ein Intel Core i7-2630QM sowie eine AMD Radeon HD 6970M flüssige Fps-Raten garantieren. Eine weitere Besonderheit stellt das 3D-fähige 120 Hertz-Displays mit Full HD-Auflösung dar. Das NP700G7A ist bereits lieferbar und der Preis beläuft sich laut PCGH-Preisvergleich auf rund 1.600 Euro.' ...

Mittwoch den 14.03.2012 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1381404