Samsung 355V5C-S05 (NP355V5C-S05DE)

02.12.2012, 08:05

Test - Das meint das Web

Samsung Serie 3 NP355V5C-S05DE Produkteinschätzung

Samsung Serie 3 NP355V5C-S05DE ©Samsung

Unauffällig präsentiert sich das Samsung Serie 3 NP355V5C-S05DE. Schafft es das Notebook sich in der Masse der Konkurrenten wie dem Dell Vostro 3550 oder Acers Aspire V3-551G-10468G50Makk zu beweisen?
Das Samsung Serie 3 NP355V5C verlässt sich auf einen A6 von AMD mit 2,7 Gigahertz Taktfrequenz, die integrierte Grafiklösung namens Radeon HD 7520G ist für das eine oder andere Spielchen zwischendurch durchaus zu gebrauchen. Außerdem werden 750 Gigabyte Festplattenkapazität und sechs Gigabyte DDR3-RAM geboten, die Auflösung des 15,6-Zoll-Bildschirms beläuft sich auf 1.366 * 768 Pixel. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 539 Euro.

Vorteile des Samsung Serie 3 NP355V5C-S05DE

Bei Notebooks in der preislichen Mittelklasse ist es oft schwierig, echte Vorteile gegenüber den meist mehr oder weniger identischen konfigurierten Konkurrenten auszumachen. Dieses Modell bildet hier keine Ausnahme. Überzeugen können aber auf jeden Fall die Anschlüsse. An diesen wird normalerweise gerne gespart, doch die Südkoreaner statten das Samsung Serie 3 NP355V5C sowohl mit USB 3.0 als auch Bluetooth 4.0 aus, welche eine schnelle Datenübertragung beziehungsweise drahtlose Kommunikation ermöglichen.
Auch die Leistung des gesamten System kann angesichts der ansonsten eher schwachen CPU und des angesprochenen moderaten Preises durchaus überzeugen. Für Multimedia, Internet und die typischen Office-Aufgaben ist das Gerät absolut zu gebrauchen. Überraschend gut fallen außerdem die mitgelieferten Programme aus. Während diese oft ein Grund zum Ärgern sind, bieten die Samsung Tools einen echten Mehrwert mit zahlreichen Informationen über den Status des Notebooks.
Nachteile des Samsung Serie 3 NP355V5C-S05DE
Bei der Verarbeitung wurden leider zu viele Fehler gemacht, die auch in dieser Preisklasse nicht passieren dürfen. Nicht sauber abgeschlossene Spaltmaße und dürftig geschliffene Kanten können nicht überzeugen. Außerdem fällt die Prozessorleistung wie bereits angesprochen dürftig aus, Intel liefert mit ihren CPUs durchgehend bessere Leistungen ab. Bei der Akkulaufzeit können keine Glanzleistungen erreicht werden, mit 7 Stunden im Leerlauf und etwas mehr als 3 Stunden beim Surfen können lediglich Werte im unteren Mittelfeld erreicht werden. Immerhin ist das Gerät aber in sehr kurzer Zeit wieder vollständig geladen.
Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com, Techradar.com

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com: 'Alles in allem hat Samsung ein recht umfangreiches und leistungsfähiges Paket zusammengestellt. Wer sich also mit einer nicht wirklich überzeugenden Verarbeitung und Akkulaufzeit abfinden kann, findet in dem 355V5C einen spielefähiges Multimedia-Notebook zu einem günstigen Preis.' ...
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1597839
Content Management by InterRed