Test - Das meint das Web

Medion Erazer X7817 (MD 98058) Produkteinschätzung

Montag den 23.07.2012 um 11:45 Uhr

Medion Erazer X7817 (MD 98058)
Medion Erazer X7817 (MD 98058)
Preisentwicklung zum Produkt
Medion Erazer X7817
Vergrößern Medion Erazer X7817
© Medion
Das Erazer X7817 MD 98058 ist eines der neuesten Notebooks der in Essen beheimateten Marke Medion. Mit dem Erazer X7817 MD 98058 sollen vor allem Gamer angesprochen werden, die für aktuelle Spiele ein qualitativ hochwertiges Notebook benötigen. Alternativen für diese Zielgruppe sind das Asus G75VW-T1040V oder das Alienware M17X R4.
Ein Intel Core i7 Prozessor mit 2,3 GH und beeindruckende 16 GB RAM werkelt im Inneren des Medion Erazer X7817, als Grafikkarte wurde eine NVIDIA GeForce GTX 670M verbaut. Der 17,3 Zoll große Full HD Bildschirm ist entspiegelt und löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf. Die Festplatte stammt aus dem Hause Seagate und hat eine Speicherkapazität von 750 GB. Auch bei den Anschlüssen hat Medion nicht gegeizt: Vorhanden sind unter anderem drei schnelle USB 3.0-Schnittstellen, dazu 2 x USB 2.0, HDMI, VGA und Bluetooth 4.0. Vorinstalliertes Betriebssystem ist Windows 7 Home Premium (64-Bit). Die integrierte Webcam ermöglicht Videotelefonie mit einer Auflösung von bis zu 3 Megapixeln. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Erazer X7817 beträgt 1199,- Euro.

Vorteile des Medion Erazer X7817 (MD 98058)

Clever über das ganze Gehäuse verteilt sind die vielen Anschlüsse des Medion Erazer X7817. So können problemlos und ohne Kabelsalat mehrere Geräte gleichzeitig angeschlossen werden. Glänzen kann das Notebook auch mit dem brillanten Display, welches Farben umwerfend kontrastreich wiedergibt und somit auch professionelle Bildbearbeitung ermöglicht. Die Performance dürfte Gamer restlos zufrieden stellen: Alle aktuellen Spiele können flüssig und in höchster Auflösung gespielt werden. Auch die internen Lautsprecher gefallen mit ihrem durchaus guten Klang.

Nachteile des Medion Erazer X7817 (MD 98058)

Das klobige Notebook wiegt mit eingelegtem Akku rund vier Kilogramm und ist somit denkbar ungeeignet für einen mobilen Einsatz. Ein kleiner Kritikpunkt ist ferner die Verarbeitung: Das Chassis wirkt nicht unbedingt hochwertig, das Display wippt zudem etwas nach.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Hardwareluxx.de


Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Medion Erazer X7817 (MD 98058) bringt starke Gaming-Hardware an den Start. Der Core i7 3610QM läuft selbst unter Höchstlast stabil (kein Throttling) und sorgt zusammen mit der NVIDIA GeForce GTX 670M und dem SSD-Speicher für eine sehr schnelle Anwendungsleistung. Die Grafikkarte kann die meisten aktuellen Games in nativem FullHD und höchsten Details flüssig wiedergeben. Apropos Details: Das AUO-Panel deckt sRGB fast vollständig ab, ist entspiegelt und hat neben einer brauchbaren Helligkeit einen guten Kontrast. Die horizontalen Blickwinkel sind breit aufgestellt. Hört sich nach dem perfekten Spiele- und Arbeitsbildschirm an? Es ist auch einer.' ...

Montag den 23.07.2012 um 11:45 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (1)
  • Thought 12:47 | 24.07.2012

    Preisempfehlung ist für das falsche Modell

    Die Preisempfehlung für das MEDION ERAZER X7817 (MD 98057) ist 1199,00 Euro, jedoch das hier vorgestellte Notebook ist das MEDION ERAZER X7817 (MD 98058) und kostet (nach Preisempfehlung) 1399,00 Euro. Das billigere Modell hat kein Full-HD-Display und keine SSD!

    Antwort schreiben
1504260