1101126

Medion Erazer X6815 Produkteinschätzung

13.09.2011 | 08:05 Uhr

Das Medion Erazer X6815 ist ein performancestarkes Notebook der gehobenen Mittelklasse, das zwar eine sehr hohe Geschwindigkeit und herausragende Ausstattungsmerkmale besitzt, aber unter einer unausgegorenen Verarbeitung leidet.

Die im Notebook verbaute Quad-Core-CPU von Intel arbeitet mit 2,0 Gigahertz und kann bei ihrer Arbeit auf 4.096 Megabyte DDR3-RAM zurückgreifen, als permanenter Festplattenspeicher wird eine 500 Gigabyte große Festplatte von Seagate verbaut. Das Display ist mit 15,6 Zoll Bildschirmdiagonale relativ groß und bietet darüber hinaus FullHD-taugliche 1.920 * 1.080 Pixel. Um die Bildausgabe kümmert sich eine GeForce GT 555M von NVIDIA. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 799€.

Vorteile des Medion Erazer X6815

Insgesamt kann das Medion Erazer X6815 dank seines Quad-Core-Prozessors vor allem in der Anwendungs- sowie Multimedialeistung überzeugen. Zwar zählt der Intel Core i7 2430QM nicht mehr zu den modernsten CPUs auf dem Markt, doch Käufer dieses Notebooks sollten dennoch zufrieden sein. Trotz der relativ hohen Kosten von derzeit etwa 800€ ist das Preis-/Leistungsverhältnis des Medion Erazer X6815 somit hervorragend. Durch die Auflösung von 1.920 * 1.080 bietet sich das Gerät außerdem für das Anschauen von Blu-ray-Filmen an, die dank des passenden Laufwerks auch problemlos abgespielt werden können. Um im laufenden Betrieb und insbesondere bei der Arbeit Strom sparen zu können, kann das Medion Erazer X6815 die eingebaute Grafikkarte von NVIDIA deaktivieren, was der Akkulaufzeit zugutekommt und die Hitzeentwicklung des Notebooks gleichermaßen senkt. Fortschrittlich präsentieren sich auch die Anschlussmöglichkeiten, denn Medion gibt diesem Modell gleich zwei USB-3.0-Ports mit auf den Weg.

Nachteile des Medion Erazer X6815

Obwohl das Display des Medion Erazer X6815 über eine sehr hohe Auflösung verfügt, könnte das Anschauen von Filmen bei ungünstigen Lichtverhältnissen vor allem durch die schwache Helligkeit und die starke Reflexion des Bildschirms stark beeinträchtigt werden. Das ist in diesem Fall besonders schade, da alle anderen Anzeichen für einen uneingeschränkten Filmgenuss sprechen. Zusätzlich mangelt es dem Medion Erazer X6815 an guten Eingabemöglichkeiten. Das Touchpad reagiert mitunter relativ träge und besitzt eine zu glatte Oberfläche, die die Bedienung erschwert. Das Keyboard hingegen fühlt sich der bei der Benutzung etwas schwammig an, echte Druckpunkte bietet das Medion Erazer X6815 nicht.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Fauzanvs.blogspot.com

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Zusammengefasst vertreibt Medion mit dem Erazer X6815 ein preislich attraktives Multimedia-Notebook, das abseits der Leistung in keinem Bereich wirklich begeistern kann. Wer bis 800 Euro möglichst viel Performance herausholen will, darf trotzdem einen Kauf erwägen. Die Hauptkonkurrenten sind entweder teurer, langsamer oder schlechter ausgestattet.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1101126