1930859

Medion Akoya S4217T (MD98599) Produkteinschätzung

01.06.2014 | 08:05 Uhr

Die Nachfrage nach kompakten Notebooks steigt von Monat zu Monat. Dass auch in dieser Geräteklasse auf kaum etwas verzichtet werden muss, zeigt Medion mit dem schlanken Akoya S4217T.

Das Medion Akoya S4217T könnte auch als Hybrid gewertet werden, zumal der 14 Zoll große Touchscreen dem eines typischen Windows 8 Tablets ähnelt. Letztendlich handelt es sich hierbei allerdings um ein vollwertiges Notebook mit großer Festplatte, effizientem Prozessor und vorinstalliertem Windows 8 als Betriebssystem. Das Ganze ist mit knapp 580 Euro auch ziemlich günstig.

Vorteile des Medion Akoya S4217T (MD98599)

Ein entscheidender Vorteil des Medion Akoya S4217T ist die kompakte Bauform. Es wiegt um die 2.200 Gramm und ist nur 25 mm hoch. Die Maße überraschen etwas, da Medion anders als viele Konkurrenten in diesem Größensegment nicht auf ein optisches Laufwerk, sprich einen DVD-Brenner verzichtet hat. Das Gehäuse veredelt Medion durch gebürstetes Alu, wobei das Innenleben viel interessantere Dinge zu bieten hat. Dazu zählt ein i3-Prozessor mit zwei Rechenkernen und ganze 8 GB Arbeitsspeicher.

Die Grafikarbeit übernimmt eine HD Graphics 4400 von Intel. Ein dickes Lob verdient das Speicherkonzept des Medion Akoya S4217T. Hier setzt der Hersteller auf eine Kombination aus 1 TB SATA-HD und 8 GB SSD-Speicher. So lässt sich zum Beispiel das Betriebssystem auf der schnellen SSD unterbringen, wodurch nicht nur das Booten um ein Vielfaches beschleunigt wird. Was die Schnittstellen betrifft, ist das kleine Medion-Notebook mit VGA, HDMI, LAN, n-WLAN und 3 x USB 3.0 sehr gut ausgerüstet.

Nachteile des Medion Akoya S4217T (MD98599)

Auch wenn der Intel Core i3-4010U Prozessor mit 1,7 GHz natürlich für alltägliche Aufgaben absolut ausreichende Rechenpower bereitstellt und zu einer langen Akkulaufzeit beiträgt, wirkt er in einigen Situationen etwas überfordert. Das Gleiche gilt leider auch für den integrierten Grafik-Chip, der mit HD-Content zwar keine Probleme hat, dafür aber bei der Video- und Fotobearbeitung sowie aufwändigen Games schnell an seine Grenzen stößt. Das Display mit LED-Backlight löst zwar nicht in Full HD auf, was in diesem Größensegment allerdings nicht als entscheidender Nachteil betrachtet werden kann.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Testberichte.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Medion hat mit dem Akoya S4217T einen handlichen 14-Zoller im Angebot, der aber weder als Office-Laptop noch als Multimedia-Gerät punktet. Für die Office-Ambitionen (Touch, gute Laufzeiten, Anschlüsse, einfache Wartung) fehlen ihm zumindest die feedbackstarken Eingabegeräte eines HP ProBook 450 G1.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1930859