1540743

Medion Akoya P7815-MD98063 Produkteinschätzung

21.08.2012 | 08:05 Uhr

Mit dem Akoya P7815-MD98063 hat Medion einen günstigen 17-Zoller vorgestellt, der viel Leistung verspricht. Ausgestattet mit einem starken Quad-Core-Prozessor, einer Nvidia GT 640M und einem Full-HD-Display ruft das Notebook vor allem Multimedia-Enthusiasten auf den Plan. Kann das Medion Akoya P7815-MD98063 die Erwartungen erfüllt und sich in den Bestenlisten vor das MSI GE70-i789W7H setzen?

Im Inneren des Medion Akoya P7815 arbeitet Intels i7-3612QM. Der vierkernige Prozessor aus der Ivy Bridge-Reihe taktet mit 2,3 GHz. Diese Leistung kann - eine entsprechende Kühlung vorausgesetzt - auf bis zu 3,1 GHz gesteigert werden. Die DirectX 11-fähige Grafikeinheit Intel HD Graphics 4000 ist integriert, als dezidierte Grafikarte kommt eine Nvidia GT 640M mit einem Kerntakt von 625 MHz zum Einsatz. Die Größe des verbauten Arbeitsspeichers liegt bei 8 GB, die Speicherkapazität der aus dem Hause Samsung stammenden Festplatte liegt bei 750 GB. Darüber hinaus hat der Hersteller seinem Akoya P7815 ein Blu-ray-Laufwerk spendiert. Die UVP des mit einem entspiegelten Display ausgestattetem Notebooks liegt bei 799 Euro.

Vorteile des Medion Akoya P7815-MD98063

Positiv fällt der 17-Zoller insbesondere durch sein Preis-Leistungsverhältnis auf. Das schlanke Gehäuse hinterlässt einen insgesamt wertigen Eindruck, die Tastatur überzeugt nicht nur durch einen kurzen Hub, sondern auch durch knackige Druckpunkte. Anschlüsse und Schnittstellen sind reichlich vorhanden. Die starke Leistung von Prozessor und Arbeitsspeicher stellt die problemlose Nutzung ressourcenfressender Anwendungen sicher. Dank der dezidierten Grafikkarte können auch anspruchsvolle Spiele in Angriff genommen werden, wobei die 3D-Performance zufrieden stellt. Das Full-HD-Display punktet sowohl im Hinblick auf die Helligkeit als auch in Bezug auf die Blickwinkelstabilität. Darüber hinaus weist das Medion Akoya P7815 ein exzellentes Kontrastverhältnis auf und bietet eine intensive Darstellung der Farben. Und auch die verbauten Stereo-Lautsprecher machen positiv auf sich aufmerksam, sie punkten durch eine hohe Lautstärke und einen guten Klang.

Nachteile des Medion Akoya P7815-MD98063

Das Touchpad des Akoya P7815 ist recht klein ausgefallen und enttäuscht darüber hinaus durch seine Gleiteigenschaften. Unter Volllast ist das Notebook nicht zu überhören, die Temperaturentwicklung könnte besser sein.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de , Notebookjournal.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Medion Akoya P7815-MD98063 kann mit seiner Leistung überzeugen, hat jedoch auch Schwächen. Die Performance des Quadcoresprozessors Intel Core i7-3612QM sowie der recht neuen Grafikkarte NVIDIA GeForce GT 640M ist ordentlich. Damit können auch rechenintensivere Aufgaben wie Bildbearbeitungen mit dem 17-Zoller absolviert werden. Auch aktuelle Spiele sollten bei einer Auflösung von bis zu 1366x768 Bildpunkten ohne Ruckler laufen, für die Full-HD-Auflösung ist das Multimedia-Notebook jedoch zu schwach.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1540743