1661078

Maxdata M-Book 4000 U G1 Select Produkteinschätzung

12.02.2013 | 13:00 Uhr

Ultrabooks gibt es nicht nur von Apple, Samsung und Co.: Das Maxdata M-Book 4000 U G1 Select ist ein solches Modell, das mit einem schönen Design und einem niedrigen Preis punkten will. Reicht das gegen Konkurrenten wie das Lenovo ThinkPad X1 Carbon oder das LifeBook U772 von Fujitsu aus?

Im Maxdata M-Book 4000 U G1 Select werkelt ein Core i5 mit 1,7 Gigahertz Taktfrequenz vor sich hin, dazu gesellen sich vier Gigabyte Arbeitsspeicher und eine HD Graphics 4000 von Intel. Die Größe des Displays hingegen liegt bei 14 Zoll, die SSD bietet eine Gesamtkapazität von 128 Gigabyte. All dies ist Maxdata eine unverbindliche Preisempfehlung von 949 Euro wert.

Vorteile des Maxdata M-Book 4000 U G1 Select

Notebooks von Maxdata sind in den Händlerregalen eher selten zu finden - was schade ist, denn dieses Exemplar zumindest sieht sehr überzeugend aus. Die schraffierten schwarzen Oberflächen sorgen für einen tollen Look, Fingerabdrücke bleiben auf diesen Oberflächen ebenfalls nicht hängen. Außerdem blendet das Maxdata M-Book 4000 U G1 Select nicht nur mit äußeren Qualitäten, denn auch die Anwendungsleistung bewegt sich auf einem hohen Niveau.

In erster Linie ist dafür die SSD verantwortlich, welche Datenoperationen sehr viel schneller ausführen kann als vergleichbare magnetische Festplatten. Eine kleine Überraschung erwartet den Käufer außerdem bei den Lautsprechern, denn die klingen auch bei hohen Lautstärkepegeln sehr gut und bringen sogar Bässe erstaunlich satt rüber. Anspruchsvolle Nutzer sollten natürlich dennoch zu Kopfhörern greifen, aber die meisten Anwender sollten zufrieden sein. Abschließend ist der - für ein Ultrabook - verhältnismäßig niedrige Preis ein willkommenes Merkmal des M-Book 4000.

Nachteile des Maxdata M-Book 4000 U G1 Select

Zwar kann der Akku mit einer Laufzeit von bis zu sechs Stunden bei der Arbeit überzeugen, gleichzeitig benötigt dieser aber auch sehr lange, um wieder vollständig geladen zu sein. Fast vier Stunden werden dafür auch in ausgeschaltetem Zustand fällig. Bei der Auflösung hätte Maxdata auch noch ein bisschen spendabler sein können, denn 1.366 * 768 Pixel sind auch in dieser Größenordnung nicht mehr ganz zeitgemäß.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , PCtipp.ch

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Wie viel Ultrabook kriegt man also für unter 800 Euro? Das Maxdata M-Book 4000 U G1 Select zeigt, dass man auch in dieser Preisklasse solide Geräte findet - wenn auch mit gewissen Abstrichen. Die kompakte Architektur geht auf Kosten der Kühlung, was man vor allem in Szenarien mit hoher CPU-Last merkt. Das Sparprogramm wird hinsichtlich Komponenten vor allem bei der eingesetzten SSD sichtbar, die in den Benchmarktests erhebliche Leistungsschwächen zeigt.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1661078