1905840

Lenovo ThinkPad S540 Produkteinschätzung

05.05.2014 | 08:05 Uhr

Lenovo erweitert mit dem ThinkPad S540 seine altbekannte Business-Notebook-Reihe um ein weiteres Modell.

Ausgestattet ist das Lenovo ThinkPad S540 (20B30059GE) mit einem Intel Core i5-4200U desen zwei Kerne mit 1,6 GHz getaktet sind, einer ausladenden 1 TB großen HDD-Speicherlösung, 16 GB SSD Cache, 8 GB Arbeitsspeicher und einem 15,6 Zoll großen Full HD Touchscreen mit einer Auflösung von 1920*1080 Pixel. Als Grafikkarte dient eine AMD Radeon HD 8670M. Das verwendete Betriebssystem ist Windows 8 in der 64 Bit Variante. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt für das Modell in der Basiskonfiguration mit i5 Prozessor bei 808€, in der Vollausstattung mit i7, 256 GB SSD und 16 GB RAM liegt diese aktuell bei 1386 € (Stand: April 2014).

Vorteile des Lenovo ThinkPad S540

Auf der Liste der Vorteile finden ohne Frage die Hardware-Komponenten à la Prozessor und Co. ihren Ehrenplatz. Die CPU werkelt zum Beispiel "nur" mit einer durchschnittlichen Taktfrequenz von 2 x 1,6 GHz, wird von dem 8 GB dicken Arbeitsspeicher, 16 GB SSD Cache und einer zusätzlichen Boost-Funktion jedoch optimal unterstützt, sodass einer flüssigen Bedienung wirklich nichts im Wege steht. Apropos Speicher: Allen Datenfreunden und Speicherfans stehen satte 1000 GB zur Verfügung - ganze Filmbibliotheken auf dem Lenovo ThinkPad S540 unterzubringen ist also ebenfalls kein Problem. Zu guter Letzt macht das Ultrabook aufgrund seiner sehr schlanken, gleichzeitig aber auch sehr stabilen, Bauweise eine wortwörtliche Spitzenfigur - das "sandstrahlgeschützte" Aluminiumdesign samt Magnesiumlegierung verleiht dem Modell nämlich auch einen optischen Pluspunkt.

Nachteile des Lenovo ThinkPad S540

Wirklich gravierende Nachteile bietet das Lenovo ThinkPad S540 zwar nicht, doch bei der genaueren Überprüfung der GPU fallen hier und da Werte auf, die sich für ein Spitzen-Ultrabook eigentlich nicht gehören: Die Full-HD-Grafikkarte aus dem Hause AMD beispielsweise lässt immer wieder Ruckler und Unklarheiten auf dem Widescreen erkennen und auch das Display kann aufgrund von geringen Helligkeits- und Kostrastwerten nicht überzeugen und bietet zudem eine niedrige Blickwinkelstabilität. Die Webcam liefert mit ihrer Auflösung von unter einem Megapixel alles andere als überragende Werte und der Lüfter verursacht einen störenden Pfeifton.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Der Rechner bietet eine gute Anwendungsleistung und gibt auch bei Computerspielen eine ordentliche Figur ab. Zudem bietet der Rechner viel Speicherplatz. Gehäuse und Eingabegeräte sind - wie auch schon beim Vorgänger - als ausgezeichnet zu bezeichnen. Dazu gesellen sich sehr gute Akku-Laufzeiten, die gegenüber denen dem S531 noch einmal deutlich gesteigert werden können.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1905840