Test - Das meint das Web

Lenovo ThinkPad T420s 4174-PEG Produkteinschätzung

Freitag, 16.12.2011 | 11:45
Mit dem Lenovo ThinkPad T420s erweitert das chinesische Unternehmen sein Portfolio um ein weiteres Edel-Notebook für die Business-Klasse. Gegenüber der Konkurrenz in Form von Notebooks wie dem HP EliteBook 8460p kann insbesondere die sehr gute Verarbeitung überzeugen.
Leistung satt verspricht das Lenovo ThinkPad T420s: Der Core i7 2640M liefert eine Taktfrequenz von 2,8 Gigahertz, als Arbeitsspeicher werden (aufrüstbare) 4.096 Megabyte DDR3-RAM geboten. Eine 160 Gigabyte große SSD-Festplatte sorgt nicht nur für Platz, sondern ist auch noch überaus flott bei der Arbeit. Die dedizierte NVIDIA NVS 4200M liefert ihr Bildsignal an einen 14,0-Zoll-Bildschirm, an einen USB-3.0-Port wurde ebenfalls gedacht. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt für die getestete Konfiguration bei leider sehr hohen 1.799€.

Vorteile des Lenovo ThinkPad T420s 4174-PEG

Die ThinkPad-Serie genießt einen beinahe schon legendären Ruf, den auch diese Variante des Notebooks vollkommen erfüllen kann. Die Verarbeitungsqualität bewegt sich auf einem vorbildlichen Niveau. Hier knarzen keine Scharniere, es verbiegt sich kein Kunststoff. Das ThinkPad T420s ist ein äußerst robustes Arbeitstier. Touchpad und Tastatur sind ebenfalls über jeden Zweifel erhaben und lassen sich hervorragend bedienen. Klapprige Tasten oder ein schwammiges Gefühl beim Gleiten über das Touchpad? Fehlanzeige.

Auch die Entspiegelung des Displays weiß zu überzeugen, wenngleich das Display nicht auf ganzer Linie auftrumpfen kann - dazu gleich mehr. Die Leistung des Lenovo ThinkPad T420s spielt in der oberen Liga mit, was insbesondere dem schnellen Prozessor und der eingebauten SSD-Festplatte geschuldet ist. Typische Datenoperationen wie das Kopieren funktionieren rasend schnell und sind mit herkömmlichen Festplatten nicht zu vergleichen. Abschließend kann die Unterstützung der Optimus-Technologie von NVIDIA hervorgehoben werden, denn so wird die Grafikkarte bei Nichtbeanspruchung einfach abgeschaltet und Strom gespart.

Nachteile des Lenovo ThinkPad T420s 4174-PEG

Leider bietet das Display einen eher durchwachsenen Kontrast, durch eine hohe Blickwinkelabhängigkeit fährt es darüber hinaus weitere Minuspunkte ein. Bei einem Notebook für knapp 1.800€ muss das wirklich nicht sein. Außerdem steigen die Temperaturen unter Volllast stark an, was zwar nicht unbedingt schlimm sein muss, doch der Langlebigkeit der Komponenten im Inneren des Notebooks tut dies sicherlich nicht gut.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de


Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Eigentlich hat Lenovo mit dem T420s kein wirklich neues Produkt auf den Markt gebracht. Egal ob es um das klassische ThinkPad Gehäusedesign, die hervorragenden Eingabegeräte oder die verbaute Hardware geht, fast alle Modellmerkmale haben wir bereits in dem größeren Schwestermodell T420 oder dem Vorgänger T410s gesehen.' ...

Freitag, 16.12.2011 | 11:45
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1214091