1080874

Lenovo ThinkPad Edge 13 (K685) Produkteinschätzung

11.08.2011 | 15:45 Uhr

Das Lenovo ThinkPad Edge 13 K685 ist ein Subnotebook, das auf den ersten Blick zu einem sehr günstigen Preis Erinnerungen an andere Low-Cost-Notebooks wach ruft. Doch unter der Haube können ein gutes Display und eine recht ordentliche Hardware durchaus überzeugen.

Vorteile des Lenovo ThinkPad Edge 13 K685: Optisch übt sich das Lenovo ThinkPad Edge 13 K685 in Zurückhaltung, denn mit einer matten Oberfläche und komplett in Schwarz gehalten erinnert das Subnotebook an teurere Business-Lösungen. Insbesondere die Auflagen für die Handballen können von der glatten und dennoch sehr griffigen Oberfläche profitieren. Die Verarbeitung des Lenovo ThinkPad Edge 13 K685 ist ebenfalls hochwertig, klapprige Scharniere oder knarzende Plastikbauteile finden sich hier nicht vor. Für eine in diesem Marktsegment ausreichende Leistung sorgt der Turion II Neo Prozessor von AMD mit einer Taktfrequenz von 1,8 Gigahertz. 4.096 Megabyte Arbeitsspeicher sind ebenfalls mit an Bord, eine dedizierte Radeon HD 4225 Grafiklösung sorgt für die Bildausgabe. Vorbildlich fällt der Bildschirm des Lenovo ThinkPad Edge 13 K685 aus: Er misst 13,3 Zoll Bildschirmdiagonale und zeigt Inhalte in einer Auflösung von 1.366 * 768 Pixeln, außerdem ist das Display entspiegelt. Insbesondere bei schwierigen Lichtverhältnissen wird die Arbeit so deutlich erleichtert.
Als Massenspeicher wird eine Festplatte von Hitachi mit 500 Gigabyte Speicherkapazität verbaut, was auch anspruchsvolle Naturen zufriedenstellen dürfte. Anschlüsse finden sich am Lenovo ThinkPad Edge 13 K685 reichlich: Das Subnotebook präsentiert drei USB-2.0-Anschlüsse, einen HDMI-Port, eine e-SATA-Schnittstelle für den Anschluss schneller externer Festplatten, ein Kartenlesegerät für Speicherkarten und einen VGA-Anschluss. Auch die Akkulaufzeit kann mit etwa 330 Minuten bei durchschnittlicher Last überzeugen. Positiv hervorzuheben ist zu guter Letzt der Preis des Lenovo ThinkPad Edge 13 K685, denn der liegt bei nur 399€ unverbindlicher Preisempfehlung.

Nachteile des Lenovo ThinkPad Edge 13 K685: Die Grafiklösung des Lenovo ThinkPad Edge 13 K685 besitzt nur 256 Megabyte VRAM und ist auch sonst leistungsmäßig eher schwach auf der Brust, so dass an 3D-Anwendungen wie Spiele nicht zu denken ist. Außerdem verfügt das ansonsten gute Display über einen zu schwachen Schwarzwert. Perfektionisten dürften darüber hinaus bemängeln, dass das Gerät über keinen USB-3.0-Port verfügt.

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Im Umfeld der günstigsten 13.3-Zoller (unter 400 Euro) hat das Lenovo ThinkPad Edge 13 (665D817) einige Vorzüge, die in dieser Preisklasse eigentlich nicht zu erwarten sind. Zuerst sind da die erstklassigen weil feedbackstarken Eingabegeräte (Touchpad, Trackpoint, Tastatur). Die Stabilität des Chassis ist gelungen, wobei vor allem die massiven Metall-Gelenke hervorzuheben sind.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1080874