1631287

Lenovo IdeaPad Z585 Produkteinschätzung

04.01.2013 | 11:45 Uhr

Ein typisches Multimedia-Notebook ohne große Schwächen und leider auch ohne wirkliche Stärken findet der Käufer im Lenovo IdeaPad Z585. Mitbewerber sind insbesondere das Toshiba Satellite L850 und diverse Modelle der V3-Serie von Acer.

Alles von AMD: Der Prozessor namens A10-4600M arbeitet mit 2,3 Gigahertz, außerdem sind gleich zwei Grafikkarten namens Radeon HD 7660G und 7670M verbaut, was die Grafikleistung deutlich über den Standard hebt. Ein 15,6-Zoll-Bildschirm zeigt Inhalte in einer Auflösung von 1.366 * 768 Pixeln an und ist leider nicht entspiegelt, außerdem wird eine sehr große Festplatte mit 1.000 Gigabyte Speicherkapazität von Seagate verbaut. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt angemessene 749 Euro.

Vorteile des Lenovo IdeaPad Z585

In erster Linie möchte dieses Notebook Multimedia-Fans zufriedenstellen, doch dafür müssen natürlich die richtigen Eckdaten gegeben sein. Die sehr große Festplatte stellt dabei einen guten Anfang dar. Auf dem knappen Terabyte lassen sich sehr viele Filme, Songs und diverse Spiele unterbringen, bevor der Platz auch nur ansatzweise knapp wird. Auch um externe Lautsprecher oder Kopfhörer müssen sich Käufer zunächst keine Gedanken machen, denn die integrierten Lautsprecher des Lenovo IdeaPad Z585 sind gut für die Wiedergabe von Film und Musik geeignet, wenngleich wirklich satte Bässe natürlich ausbleiben müssen.

Auch die Leistung des Notebooks ist hoch genug, um selbst aktuelle Spiele zumindest auf mittleren Qualitätseinstellungen problemlos anzugehen. Wer noch etwas mehr Power benötigt, kann durch die einfach zu erreichenden Komponenten beispielsweise den Arbeitsspeicher mit wenigen Handgriffen erweitern. Abschließend macht das Touchpad eine gute Figur, da Eingaben präzise umgesetzt werden und "Fehlklicks" so gut wie nie stattfinden.

Nachteile des Lenovo IdeaPad Z585

Beim Bildschirm wurde leider gespart, weder Kontrast noch Helligkeit können wirklich überzeugen - schade, denn so wird das Anschauen von Filmen erschwert. Außerdem könnte die Akkulaufzeit besser ausfallen, denn es werden nur etwa drei bis fünf Stunden pro Ladung geboten. Das ist zu wenig, auch wenn das Gerät wohl häufig als Desktop-Replacement eingesetzt wird. Warum die Tasten so eng nebeneinander platziert werden müssen, muss uns Lenovo auch noch einmal genauer erklären.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Mit dem IdeaPad Z585 bietet Lenovo eine passable Multimedia-Lösung zu einem derzeitigen Kostenpunkt von etwa 730 Euro an. Dass man sich für diesen Preis keine Wunder erwarten kann, ist klar. Das durchaus stabile Kunststoffgehäuse und die gebotene Ausstattung samt Zubehör sind in dieser Preislage üblich.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1631287