1905811

Lenovo IdeaPad S415 (59399720) Produkteinschätzung

16.04.2014 | 08:05 Uhr

Mit seinen IdeaPad-Modellen konnte Lenovo schon so manchen Kunden mit hohen Mobilitätsansprüchen überzeugen. Mit der S-Reihe richtet sich der Technikriese aus dem Fernen Osten an Einsteiger und Gelegenheitsnutzer. Das IdeaPad S415 beispielsweise soll sich insbesondere für alle Schreiberlinge und Internetnutzer mit einem hohen Flexibilitätswunsch ausgezahlt machen.

Nicht einmal 500 Euro verlangt Lenovo für das IdeaPad S415 (59399720), der überarbeiteten Version des mäßig verkauften S405er-Modells, und liegt damit gut 100 bis 200 Euro unter den aktuellen Preisen für Mini-Ultrabooks. Ob sich der 14 Zoller im Alltag wirklich als nützlich erweist, bleibt demnach abzuwarten, denn Spottpreise kommen bekanntlich nicht von ungefähr. Ein etwas dunkler Bildschirm und ein nicht mehr ganz zeitgemäßer Drahtloschip könnten dem Lenovo IdeaPad S415 nämlich schnell zur Notlösung degradieren, wenn es um das mobile Surfen, Daddeln und Schreiben geht.

Vorteile des Lenovo IdeaPad S415

Ein klarer Vorteil des Lenovo IdeaPad S415 lässt sich schon auf den ersten Blick erkennen beziehungsweise ertasten: die Verarbeitung des Außenlebens. Dieses besteht zwar gänzlich aus Kunststoff, offenbart jedoch eine wirklich gute Haptik, eine hohe Mobilität und ein schlichtweg ansehnliches Design. Das Innenleben, bestehend bestehend u.a. aus einer AMD A6-5200 CPU mit einer Taktfrequenz von 4 x 2,0 GHz sowie einem zusätzlichen GPU in Form einer Radeon HD 4800, eignet sich für die alltäglichen Standardaufgaben wie Surfen, Audio und Video und die gängigen Office-Anwendungen, bei anspruchsvolleren Spiele ist spätestens Schluß. Vorteil der etwas lestungsschwächeren Architektur ist allerdings die geringere Leistungsaufnahme und dadurch auch geringere Abwärme und Hitzeentwicklung vor allem am Gehäuseboden. Schließlich dürfte der relativ geringe Preis von unter 500 €, angesichts dessen das Gesamtpaket insgesamt als positv zu bewerten ist, für einige User durchaus ein Kaufargument sein.

Nachteile des Lenovo IdeaPad S415

Wie bereits erwähnt, lassen sich insbesondere zwei Komponenten des Lenovo IdeaPad S415 bemängeln. So verfügt das 14-Zoll-Display zwar über eine ausreichende Auflösung (1.366 x 768 Pixel) und einen hohen Kontrast (733:1), doch die Helligkeitswerte (203 cd/m²) fallen schlichtweg sehr niedrig aus. Hinzu kommen ein spürbarer Blaustich sowie häufig auftretende Spiegelungen. Zweites Manko: der Drahtloschip. Mit dem klassischen WLAN Empfang kommt dieser noch gut zurecht, doch Gigabit-Lan und viele weitere Verbindungstechniken werden von dem Lenovo IdeaPad S415 leider nicht unterstützt! Die Akkulaufzeit des Lenovo IdeaPad S415 ist mit rund viereinhalb Stunden unter Volllast zwar besser als die des Vorgängers, im Vergleich zur Konkurrenz liegt dieser Wert, der auch aufgrund der Verwendung des leistungsschwächeren 32Wh-Akkus zustandekommt auf den hinteren Plätzen. Einen zusätzlichen Kritikpunkt mag zudem die Webcam bieten, die trotz ihrer Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten nur mit sehr schwammigen Aufnahmen dienen kann.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Ein neuer Versuch, dieselben Fehler. Das Update auf AMDs Jaguar Architektur bringt die Rechenleistung mehr oder weniger auf Augenhöhe mit der Intel-Konkurrenz derselben Preisklasse (bis 450 Euro). Der 14-Zoller ist zudem optisch gelungen und schön flach. Ein Touchpanel in 14 Zoll und dieser Preisklasse hat nur die günstige Celeron-Version Lenovo IdeaPad Flex 14 zu bieten.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1905811