1597864

Lenovo IdeaPad N581 Produkteinschätzung

16.04.2013 | 08:05 Uhr

Sehr günstig und dennoch, bis auf einige kleine Fehlerchen, durchaus einen Blick wert: Lenovos IdeaPad N581 tritt gegen Konkurrenten wie das Samsung RV515-S03DE oder HPs 650 an und ist irgendwo zwischen Office und Multimedia angesiedelt.

Das Lenovo IdeaPad N581 ist mit einem Pentium B970 mit 2,3 Gigahertz Taktfrequenz und vier Gigabyte DDR3-RAM ausgestattet. Die Grafikkarte ist gleich in die CPU integriert und liefert Bildsignale an einen 15,6 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.366 * 768 Bildpunkten. 500 Gigabyte Festplattenkapazität werden ebenfalls mitgeliefert. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt in der niedrigsten Konfiguration 329€.

Vorteile des Lenovo IdeaPad N581

Für ein Multimedia-Notebook ist es nicht unwichtig, dass das Gerät sein Werk leise verrichtet - schließlich möchten Filme, Serien und Musik auch in ruhigen Passagen verstanden werden. Das neue IdeaPad macht dabei alles richtig und kommt über einen Ton in Flüsterlautstärke nicht hinaus. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob das Gerät im Idle-Modus oder unter Last betrieben wird, denn die Lüfter agieren immer in derselben Lautstärke. Weiterhin kann die gute Tastatur überzeugen, die nichts mit den üblichen Vertretern der Multimediaklasse gemeinsam hat. Klapprige Tasten oder merkwürdig platzierte Druckpunkte sind hier nicht vorzufinden.

Neben den praktischen Fähigkeiten überzeugt auch das Design des Lenovo IdeaPad N581: Der Deckel ist mit einer gummierten Schicht überzogen, Klavierlackanstriche sind ebenfalls kaum vorzufinden, obwohl das in dieser Preisklasse sehr beliebt ist, um auf Kundenfang zu gehen. Abschließend sind es die Kleinigkeiten, die das IdeaPad empfehlenswert machen: Das fängt beim sehr günstigen Preis an und hört beim Vorhandensein von USB 3.0 auf.

Nachteile des Lenovo IdeaPad N581

Das Display krankt leider an relativ schwachen Kontrastwerten, was gerade bei einem Multimedia-Notebook ärgerlich ist - aber mehr war für diesen Preis wohl einfach nicht drin. Außerdem bietet der Hersteller selbst nur zwölf Monate Garantie. Sogar Lenovo selbst bietet auf viele andere Laptops aus eigenem Hause mindestens zwei Jahre. Da hilft es auch nichts, dass der Garantiezeitraum vergleichsweise günstig erweitert werden kann, denn das sollte einfach zum guten Ton gehören.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Testberichte.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Auch mit dem IdeaPad N581 legt Lenovo wieder einmal ein preisgünstiges Notebook vor, das mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis glänzt. Das Gerät bietet genügend Leistung, um die Anforderungen der allermeisten Nutzer zu erfüllen. Allerdings muss man - wie bei praktisch jedem günstigen Notebook - mit einem kontrastarmen Display vorliebnehmen.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1597864