Test - Das meint das Web

Lenovo B570e-N2F23GE Produkteinschätzung

Mittwoch den 28.11.2012 um 08:05 Uhr

Lenovo B570E (N2F2AGE)
Lenovo B570E (N2F2AGE)
Preisentwicklung zum Produkt
Lenovo B570e-N2F23GE
Vergrößern Lenovo B570e-N2F23GE
© Lenovo
Auch Lenovo möchte ein Stück vom Kuchen abhaben, wenn es um die begehrten Marktanteile bei Notebooks für Einsteiger geht. Das neue B570e-N2F23GE spricht Käufer genau aus diesem Segment an. Konkurrenten des Gerätes sind das HP Compaq Presario CQ58-148SG oder das MSI CR643-B9404CR.
Aus dem Hause Intel stammen sowohl der Prozessor (Pentium B960 mit 2.2 GHz) als auch Grafikkarte (HD Graphics) und Soundkarte (Cougar Point PCH) des Lenovo B570e. Der spiegelnde Bildschirm ist 15,6 Zoll groß und löst mit maximal 1366 x 768 Pixeln auf. Verbaut wurde ferner eine WDC Scorpio Blue Festplatte mit einer Speicherkapazität von 320 GB. Die unverbindliche Preisempfehlung des rund 2,7 kg schweren Notebooks liegt bei 389,- Euro.

Vorteile des Lenovo B570e-N2F23GE

Die Verarbeitung des Lenovo B570e ist wenig spektakulär, aber sehr robust sowie stabil und darum durchaus gelungen. Für ein Notebook dieser Preisklasse wartet das B570e zudem mit einem recht umfangreichen Software-Paket auf, welches unter anderem den Adobe Reader X, das Brennprogramm Cyberlink Power2Go sowie McAfee Antivirus Plus enthält. Tastatur und Touchpad lassen sich angenehm bedienen und sind vor allem für Vielschreiber gut geeignet.

Neben den gewöhnlichen Office-Tätigkeiten eignet sich das Notebook auch optimal zum Schauen von Filmen und Videos in HD. Ein weiteres Plus: Das Notebook arbeitet auch unter Volllast erstaunlich leise und lässt darüber hinaus auch keine störende Hitzeentwicklung aufkommen. Mit rund vier Stunden bei eingeschaltetem WLAN überzeugt auch die Laufzeit des Akkus. Alles in allem kann dem B570e somit ein gutes Preis- Leistungsverhältnis bescheinigt werden.

Nachteile des Lenovo B570e-N2F23GE

Freunde des schnellen Austauschs von Daten werden vom Lenovo B570e enttäuscht - es gibt keine moderne USB 3.0-Schnittstelle. Arbeiten unter freiem Himmel wird aufgrund des spiegelnden Displays kaum möglich sein. Die Festplatte trübt die sonst ordentliche Performance des Systems mit ihren etwas zu langsamen Zugriffsgeschwindigkeiten.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Testberichte.de

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Lenovo schafft es immer wieder, preisgünstige Notebooks auf den Markt zu werfen, die mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten können. Bei dem Lenovo B570e-N2F23GE handelt es sich um ein solches Gerät. Zu einem Preis von etwa 390 Euro bekommt man hier ein Office-Notebook, das alle alltäglichen Anwendungszenarien wie beispielsweise Textverarbeitung, Internetkommunkation, DVD-Wiedergabe bedienen kann.' ...

Mittwoch den 28.11.2012 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1597797