1905785

HP ZBook 15 Produkteinschätzung

02.04.2014 | 08:05 Uhr

Neben den allgegenwärtigen Notebooks und Tablet-PCs verkörpern mobile Workstations eine Niesche. Grund genug für HP, sich mit der "ZBook" Serie an all jenen (professionelle) Nutzer zu wenden, die für die alltägliche Arbeit unterwegs ein Plus an Rechenleistung benötigen.

Bei einer Workstation ist der Name Programm - oder sollte dies zumindest sein. Ausgestattet mit einem Intel i7 Quad-Core-Prozessor, einer speicherstarken 500 MB großen Festplattenlösung und einer breiten Anschlusspalette scheint das HP ZBook 15 jedoch durchaus das Potenzial zum leistungsstarken XL-Notebook zu haben. So mag die "Arbeitsstation" mit einem Gewicht von beinahe 3 Kilogramm zwar alles andere als handlich, dafür jedoch umso leistungsfähiger ausfallen. Was das Büchlein mit dem Z im Detail zu bieten hat, verraten die folgenden Zeilen.

Vorteile des HP ZBook 15

Gut gefallen tut zunächst einmal die matte und schwarze Aluminiumstruktur des HP ZBook 15: Die Elemente machen nicht nur optisch, sondern auch haptisch einen guten Eindruck und verleihen dem Notebook ein insgesamt sehr stabiles Außenleben. Bei den eigentlichen Hardwarekonfigurationen stehen dem Käufer zahlreiche Upgradefunktionen zur Verfügung, die angefangen vom Prozessor bis hin zum Grafikspeicher sehr vielfältig ausfallen, den Preis für den Alleskönner allerdings auch deutlich in die Höhe treiben. Doch selbst mit der Standardausführung, sprich mit einem Quad-Core-Prozessor (4 x 2,4 GHz), einer 1 TB großen Festplatte und einem 16 GB großen Arbeitsspeicher macht das HP ZBook15 eine äußerst leistungsfähige Figur.

Positiv fallen zudem noch die Anschlussvielfalt, das matte IPS Display und die Tastatur auf: Wer viel schreibt, der dürfte sich über die guten Druckpunkte und individuell belegbaren Tasten rund um das Touchpad freuen. Wer wiederum hauptsächlich Filme gucken möchte, wird von der 1080p Auflösung des "HP DreamColor-Displays" begeistert sein und alle Nutzer von Thunderbolt-Anschlüssen benötigen dank der breiten Anschlusspalette ab sofort keinerlei Adapter oder Formatumwandler. Sogar eine SIM-Karte wird vom HP ZBook 15 geschluckt!

Nachteile des HP ZBook 15

Negativ machen sich vor allem das hohe Gewicht und die schlichtweg sehr breiten sowie sperrigen Ausmaße bemerkbar. So kann das Modell zwar durchaus als Arbeitsstation genutzt werden, doch als uneingeschränkt mobil lässt sich das gute Stück keinesfalls bezeichnen. Einen kleinen Minuspunkt gibt es zudem für die Grafikkarte aus dem Hause Nvidia (Quadro K610M): Selbst wenig anspruchsvolle Effekte werden von der GPU nur unter größten Anstrengungen auf den Schirm des HP ZBook 15 gebracht.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , pcmag.com

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Bereits das ZBook 17 und die vorherigen EliteBook Workstations von HP konnten uns beeindrucken, daher waren unsere Erwartungen an das ZBook 15 auch dementsprechend hoch. Der Hersteller enttäuscht nicht und liefert im Prinzip ein kleineres ZBook 17, ohne irgendwelche Kompromisse bei der Qualität oder der Ausstattung einzugehen.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1905785