Test - Das meint das Web

HP Probook 6360b (LY435EA) Produkteinschätzung

Montag den 24.09.2012 um 08:05 Uhr

HP ProBook 6360b (LG631EA#ABD)
HP ProBook 6360b (LG631EA#ABD)
Preisentwicklung zum Produkt
HP Probook 6360b (LY435EA)
Vergrößern HP Probook 6360b (LY435EA)
© HP
Mit seinem Probook 6360b richtet sich HP besonders an Kunden aus dem Business-Bereich, die ein leistungsstarkes Gerät benötigen, das zugleich leicht und handlich ist und sich somit besonders für den mobilen Einsatz eignet. Kann sich das Notebook mit Konkurrenten wie dem Dell Latitude E6320 oder dem Lenovo Thinkpad T420 messen?
Angetrieben wird das HP Probook 6360b von einem Intel Core i5 2540M Prozessor mit 2,6 GHz und einem Arbeitsspeicher von 4096 MB. Der entspiegelte Bildschirm misst 13,3 Zoll und zeigt bis zu 1366 x 768 Pixel an. Als Grafikkarte wurde eine Intel HD Graphics 3000 verbaut, die Festplatte fasst 500 GB. HP spendiert seinem Notebook darüber hinaus folgende Anschlüsse: 4 x USB 2.0, VGA und Firewire. Anschlussmöglichkeit für eine Docking Station, eine integrierte Webcam, ein CardReader für SD und MMC sowie ein Fingerprint Reader sind ebenfalls vorhanden. Als Betriebssystem ist Microsoft Windows 7 Professional (64 Bit) vorinstalliert. Insgesamt kommt das Probook 6360b auf ein Gewicht von rund 2,2 kg. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1299,- Euro.

Vorteile des HP Probook 6360b 

Das Notebook ist durchgehend robust und hochwertig verarbeitet und macht diesbezüglich einen guten Eindruck. Das Touchpad reagiert sehr gut und präzise auf Eingaben. Für Business-Anwender besonders wichtig ist eine möglichst lange Akkulaufzeit, beispielsweise für den Einsatz während Geschäftsreisen. Auch hier kann das HP Probook 6360b mit einer Laufzeit von bis zu 8,5 Stunden bei aktivierter Energiespareinstelllung ohne WLAN punkten.

Nachteile des HP Probook 6360b 

Die Anschlüsse des kleinen Notebooks lassen definitiv zu wünschen übrig. So müssen Anwender auf einen der neuen, schnelleren USB 3.0-Anschlüsse ebenso verzichten wie auf einen HDMI-Anschluss, der eigentlich auch bei Business-Notebooks zum Standard gehört. Unter Volllast stört zudem eine sehr deutlich wahrnehmbare Geräuschentwicklung das konzentrierte Arbeiten. Auch das recht dunkle Display überzeugt nicht vollends.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Testberichte.de

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Zugegeben: Aufregend ist das 6360b nicht. Aber das ist im Segment Businessmarkt, zu dem HPs Subnotebook gehört, so gesehen auch eine tugendhafte Eigenschaft. Denn um hier zu überzeugen, brauchts vor allem Standhaftigkeit, Stabilität, Akkulaufzeit und die Möglichkeit, all das benötigte Equipment anschließen zu können.' ...

Montag den 24.09.2012 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1399765