1905758

HP ProBook 650 G1 (H5G74E) Produkteinschätzung

04.04.2014 | 08:05 Uhr

Dass HP nicht nur in Sachen Drucker und Desktop-PCs, sondern auch in Bezug auf Note- und Netbooks einiges zu bieten hat, konnte der Global Player bereits einige Male unter Beweis stellen. Mit dem ProBook 650 G1 will HP nun jedoch ein besonders leistungsstarkes und mobiles PC-Erlebnis an den Mann bringen

Das HP ProBook 650 G1 bringt ein Gewicht von rund 2,3 Kilogramm auf die Waage, verfügt über eine 15,6 Zoll großen Bildschirm und einen Intel i3 Prozessor mit 2,4 GHz. Ob  das Pro Book 650 seiner Konkurrenz die Stirn bieten kann, verraten die folgenden Zeilen. Der Preis für das Basismodell liegt bei 740€.

Vorteile des HP ProBook 650 G1

Je nach Investitionsfreudigkeit hat das HP ProBook 650 G1 eine äußerst moderne Ausstattung zu bieten - der beliebte Konfigurationsshop von HP macht's möglich. So fallen die Ausmaße mit rund 38 x 26 x 2,5 Zentimetern zwar bei allen Varianten gleich kompakt aus, doch die inneren Werte und auch der Bildschirm dürfen aufgewertet werden. Das 15,6-Zoll große Display beispielsweise löst im Basismodell mit 1.366 x 768 auf, es steht gegen Aufpreis allerdings auch ein Full-HD-Display mit satten 1.920 x 1.080 Bildpunkten zur Wahl. Letztere Qualität macht sich bei der Benutzung durchaus bemerkbar, da die Full-HD-Auflösung für einen erkennbaren Schärfegewinn sorgt. Beide Bildschirmvarianten sind zudem entspiegelt.

Ebenfalls unterschiedlich zu werten: der beziehungsweise die Prozessor(en). In der getesteten Konfiguration verfügt das Modell über einen Intel i3 mit 2,4 Ghz Taktfrequenz, es stehen aber auch die schnelleren i5 und i7 zur Wahl. Ebenfalls abhängig vom Geldbeutel darf das interne Speichervolumen mit rund 500 GB als ausreichend bezeichnet werden, wohingegen allen investitionsfreudigeren Kunden sogar nicht nur eine ausreichende, sondern auch noch eine sehr schnelle und vor allem leise Festplatte, und zwar eine SSD-Lösung, zugutekommt. Summa summarum liefert das HP ProBook 650 G1  also ein ansehnliches Hardwarepaket, kann jedoch nur mit den zahlreichen Extra-Upgrades als wirklich leistungsstark bezeichnet werden.

Nachteile des HP ProBook 650 G1

Nachteile bieten insbesondere Akku und die Grafikkarte. Letzteres Element beispielsweise lässt sich nicht konfigurieren und werkelt demnach selbst nach der einen oder anderen Zusatzinvestition lediglich auf dem Level einer Einsteiger-GPU. Zudem macht der Akku recht schnell schlapp, was vor allem bei der Nutzung des flotteren Prozessors zu spüren ist. Das Display kann aufgrund einer schwachen Verwindungssteifigkeit ebenfalls nicht überzeugen. Enttäuscht hat auch das Display, so können Helligkeit, Kontrast, Schwarzwert und Farbraum durch die Bank nicht überzeugen. In Verbindung mit einer geringen Blickwinkelstabilität hat das Display in einem Mittelklassenotebook nichts verloren und hinterlässt einen schalen Nachgeschmack.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com ,

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das HP Probook 650 bietet eine gute Anwendungsleistung und arbeitet weitgehend leise. Dazu gesellt sich eine recht schnelle Festplatte. Da es sich hier primär um ein Arbeitsgerät handelt, kann der Rechner auch mit guten Eingabegeräten aufwarten. Die Wartungs- und Aufrüstmöglichkeiten sind vorbildlich.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1905758