1905774

Test - Das meint das Web

HP ProBook 455 G1 (H6P57EA) Produkteinschätzung

30.04.2014 | 08:05 Uhr

HP und Notebooks gehören für viele Menschen zusammen wie Pech und Schwefel. Mit der "ProBook" Serie etwa lieferte der amerikanische Global Player bereits eine ganze Reihe hochwertiger PC-Lösungen. Das HP ProBook 455 G1 H6P57EA scheint in dieser Beziehung keine Ausnahme darzustellen.

Ausgestattet mit einem 15,6 Zoll großen Bildschirm (1.366 x 768 Pixel im Widescreen-Format), einem AMD A4-4300M Prozessor (2,50 GHz) und einem 4 GB dicken Arbeitsspeicher hat das HP ProBook 455 G1 eine durchaus funktionstüchtige und stabile Hardware zu bieten. Doch nicht nur CPU und GPU werden von HP groß umworben: Je nach Käuferwunsch darf sowohl die Windows 7 als auch Windows 8 Plattform als Betriebssystem genutzt werden - eine ohne Frage nützliche Option. Momentan bewegt sich der Verkaufspreis des Modells knapp unter 500 Euro (Stand März 2014).

Vorteile des HP ProBook 455 G1 (H6P57EA)

Einen Pluspunkt verdient sich HP bei diesem Notebook für das einerseits sehr unempfindliche und leichte, andererseits jedoch auch recht ansehnliche und handliche Außenleben. Denn trotz der strikten Verwendung von Kunststoffelementen macht das HP ProBook 455 G1 eine überaus gute - und vor allem mobile - Figur. Das Notebook lässt sich dank einer kompletten Entspiegelung des Displays auch problemlos an der frischen Luft nutzen - Sonnenstrahlen haben nahezu keinerlei Einfluss auf die Lesbarkeit der Anzeige.

Gut fallen zudem die Akkulaufzeiten und der Umfang der Festplatte aus. Letztere beispielsweise hat ab Werk noch gute 450 GB freien Speicherplatz zu bieten - den Rest (50 GB) belegen die zwei Betriebssysteme Windows 7 beziehungsweise 8.1, von denen sich der Nutzer unmittelbar nach der Erstkonfiguration eines aussuchen darf! Akkutechnisch gesehen zeigt sich das ProBook mit Laufzeiten von rund sechseinhalb Stunden zudem recht ausdauernd. Via Energiesparmodus lässt sich die Maximalbereitschaft sogar noch um gut eine Stunde ausbauen.

Nachteile des HP ProBook 455 G1 (H6P57EA)

Zugegeben: Der Dual-Core-Prozessor des 455 G1 legt eine durchaus flotte und zügige Betriebsgeschwindigkeit an den Tag, doch sobald mehrere aufwendige Programme ausgeführt werden sollen, kommt der Rechner schnell an seine Grenzen. Ebenfalls grenzwertig: Die Reaktionszeit des Bildschirms beträgt satte 15 Millisekunden! Hier schneiden selbst Preiswertlösungen aus dem Desktop-PC-Bereich mit Standardwerten von rund 4 Millisekunden spürbar besser ab! Einen letzten Punktabzug erleidet der Rechner außerdem für die etwas laute Festplatte: Wer mit SSD-Speichern bereits in Kontakt gekommen ist, sollte um die HDD-Lösung des HP ProBook 455 G1 H6P57EA lieber einen Bogen machen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Chip.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Hewlett Packard Probook 455 kann mit einer ordentlichen Anwendungsleistung aufwarten. Die gesamte Technik ist in ein ansprechendes, solides Gehäuse verpackt, das mit Aluminiumelementen verstärkt ist. Zudem ist der Rechner mit einer guten Tastatur ausgerüstet und arbeitet insgesamt recht leise. Nicht unerwähnt bleiben sollten die einfachen Wartungs- und Aufrüstmöglichkeiten.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1905774