1661080

Test - Das meint das Web

HP ProBook 4540s Produkteinschätzung

13.02.2013 | 13:00 Uhr

Das HP ProBook 4540s ist im unteren Bereich der Business-Notebooks anzusiedeln. Als 15-Zöller verfügt es über kompakte Maße und ist problemlos zu transportieren. Vergleichbare Konkurrenzprodukte sind das Asus B43E-VO158X und das Lenovo ThinkPad Edge E535.

In dem Business-Notebook mit nicht zu hohen Ansprüchen überraschen weder der eingebaute Intel Core i3-3110M Doppelkernprozessor noch die verfügbaren vier GB Arbeitsspeicher. Auf eine dezidierte Grafikkarte verzichtet Hewlett-Packard; stattdessen muss eine integrierte Intel HD Graphics 4000 alle darstellerischen Aufgaben übernehmen. Das matte Display bietet eine Diagonale von 15,6 Zoll und bewegt sich qualitativ im Mittelfeld. Der Verkaufspreis liegt bei knapp 580 Euro.

Vorteile des HP ProBook 4540s

Das Gerät beeindruckt durch flüssiges Arbeiten. Auch bei etwas stärkerer Beanspruchung stottert der "Motor" keineswegs. Nur brandaktuelle PC-Spiele können das ProBook in die Knie zwingen. Die Gründe für das gute Benchmark-Ergebnis liegen vor allem in der relativ starken CPU und in der flotten Festplatte mit 500 GB Speichervolumen. Um die vergleichsweise etwas geringe Grafikleistung zu verbessern, stehen Modelle des HP ProBook 4540s zur Verfügung, die eine dezidierte Grafikkarte aufweisen. Die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten des Geräts sind ein weiterer Vorteil; so ist zum Beispiel als Betriebssystem wahlweise Windows 7 oder Windows 8 erhältlich.

Ein wichtiges Detail des Gerätes weist eine auffällig gute Qualität auf: die Tastatur. Oft unterschätzt, spielt sie doch bei der täglichen Arbeit eine große Rolle. Die Chiclet-Tastatur des HP ProBook hat einen deutlich spürbaren Druckpunkt und einen mittleren Hub. Angenehm: Während des Tippens ist kein Nachgeben der Tastatur erkennbar. Außerdem ist sie gegen Spritzwasser geschützt - ein paar Tröpfchen vom Kaffee dürfen also ruhig einmal danebengehen, ohne dass es gleich einen Totalschaden gibt.

Nachteile des HP ProBook 4540s

Der Hauptnachteil des ProBook 4540s besteht in der Geräuschkulisse. Empfindliche Gemüter können sich leicht beeinträchtigt fühlen durch den deutlich hörbaren Lüfter. Die Lärmbelästigung liegt bei rund 35 dB. Das stört insbesondere beim konzentrierten Arbeiten - und genau fürs tägliche Business ist das Produkt ja eigentlich gebaut worden. Vergleichmodelle liefern meist einen wesentlich niedrigere Emissionen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Testberichte.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Fazit zum ProBook 4540s fällt ähnlich aus wie bei seinem Vorgänger: Das Notebook besitzt ein tolles Gehäuse, eine gute Tastatur und verfügt über mehr als genug Anwendungsleistung. Auch die verbesserte Wartbarkeit gefällt uns. Zudem kann man das Gerät samt zweijähriger Garantie durch eine aktuelle CashBack-Aktion für unter 500 Euro bekommen.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1661080