30.04.2012, 08:05

Test - Das meint das Web

HP Envy 15-3040nr Produkteinschätzung

HP Envy 15-3040nr ©HP

Sehr viele Vorteile und einige vernachlässigbare Nachteile beschreiben das HP Envy 15-3040nr: Die Amerikaner haben fast alles richtig gemacht und nehmen sich illustre Mitbewerber wie das MacBook Pro 2011 und Dell XPS 15 als Konkurrenten.
Im edlen HP Envy 15-3040nr arbeitet ein schneller Core i7 mit 2,2 Gigahertz Taktfrequenz und vier Kernen, der Arbeitsspeicher fällt mit acht Gigabyte recht großzügig aus. Eine Radeon HD 7690M kümmert sich um die auch unter 3D schnelle Bildausgabe, die Festplatte nimmt maximal 750 Gigabyte Daten auf. Die unverbindliche Preisempfehlung des optisch ansprechenden Notebooks liegt bei 1.799€.

Vorteile des HP Envy 15-3040nr

Für einen gesalzenen Preis, wie ihn Dell für dieses Notebook verlangt, sollte der Käufer eine einwandfreie Verarbeitung und tolle Hardware erwarten können - und dieser Wunsch wird größtenteils auch erfüllt. Über die verwendeten Materialien und die Stabilität des Envy-Notebooks gibt es nichts zu meckern, das Design besticht darüber hinaus durch angenehme Zurückhaltung ohne viele "Spielereien". Eine (fast perfekte) Augenweide ist auch das verbaute IPS-Panel: Der Bildschirm bietet so gut wie keine Blickwinkelabhängigkeit, strahlt selbst unter ungünstigen Lichtverhältnissen noch sehr hell und zeigt selbst auf dem relativ kleinen Raum von 15,6 Zoll die FullHD-Auflösung von 1.920 * 1.080 Pixeln.
In dieselbe Kerbe schlägt die gute CPU-Leistung, die für alles von Office-Arbeiten bis hin zu Multimedia-Anwendungen ausreicht, die schnelle Festplatte tut ihr Übriges, um die Arbeit mit dem HP Envy 15-3040nr sehr angenehm zu gestalten. Wer will, darf außerdem durch eine einfach zu öffnende Klappe an der Unterseite sehr schnell auf den Arbeitsspeicher oder die Festplatte zugreifen, um diese gegebenenfalls zu erweitern.
Nachteile des HP Envy 15-3040nr
So schön die Eckdaten des Bildschirms auch sind, eine Entspiegelung hätte dem Modell noch die Krone aufgesetzt. Außerdem bietet das Notebook nur mäßige Akkulaufzeiten, unter üblichen Lastbedingungen ist bereits nach etwa vier Stunden Schluss. Negativ fällt auch die Betriebslautstärke auf, denn die Lüfter des Geräts sind leider permanent im Einsatz. Unverhältnismäßig kräftig müssen außerdem die Tasten des Touchpads bedient werden - der Einsatz einer Maus ist dringend empfehlenswert.
Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com, Computer.T-Online.de

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com: 'Das Envy 15 trifft in vielen Bereichen ins Schwarze und schwankt nur in wenigen. Leider können diese wenigen Bereiche wichtig genug sein, um potentielle Kunden für das neue 2012-Refresh ins Grübeln zu bringen. In der Desktop-Replacement- und die Multimedia-Kategorie hat das Envy 15 eines der besten Leistungs-Gewicht-Verhältnisse.' ...
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1427482
Content Management by InterRed