1083281

Gigabyte P2532N Produkteinschätzung

30.08.2011 | 08:05 Uhr

Gigabyte ist zwar eigentlich eher für einzelne PC-Komponenten bekannt, doch mit dem Gigabyte P2532N will der Hersteller mit einer sehr hohen Anwendungsleistung und hochwertigen Einzelteilen nun endgültig Fuß auf dem Notebookmarkt fassen.

Vorteile des Gigabyte P2532N: Für den recht hohen Preis bekommt der Käufer ausgezeichnete Hardware. Das Gehäuse des Gigabyte P2532N erweckt einen äußerst stabilen und hochwertigen Eindruck. Billiges Plastik oder unsauber verarbeitete Gelenke und Scharniere findet man hier nicht vor.

In dieselbe Kerbe schlägt das Display des Notebooks. Obwohl der Bildschirm „nur“ 15,6 Zoll Bildschirmdiagonale bietet, setzt der asiatische Hersteller auf die Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Somit könnten theoretisch auch Blu-Ray-Filme in der nativen Auflösung auf dem Gerät wiedergegeben werden. Weiterhin beeindrucken kann die Leistung des Geräts. Der verbaute Core i7 2630QM Prozessor von Intel bietet vier Kerne und läuft normalerweise bei 2,0 Gigahertz Taktfrequenz, per Turbo Boost können noch einige hundert Megahertz mehr herausgekitzelt werden.
Die CPU kann bei ihrer Arbeit auf gleich 8 Gigabyte DDR3-RAM zählen, was gleichzeitig die Maximalausstattung für das Gigabyte P2532N darstellt. Als Grafiklösung fungiert eine GeForce GT 550M von NVIDIA, die mit 2 GB VRAM ausgestattet ist und auch anspruchsvollere Spiele flüssig darstellen kann.

Das Gigabyte P2532N bietet außerdem einen USB-2.0-Port und gleich zwei abwärtskompatible USB-3.0-Ports, einen VGA- und HDMI-Anschluss für die Bildübertragung auf externe Monitore, ein Kartenlesegerät für vier Kartentypen sowie Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon. Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Version rundet die nahezu perfekte Ausstattung des Gigabyte P2532N ab.

Nachteile des Gigabyte P2532N: Das Display des Gigabyte P2532N ist zwar hervorragend, doch leider sorgt die spiegelnde Oberfläche für Probleme in dunklen Räumen oder bei generell ungünstigen Lichtverhältnissen. Außerdem ist der Preis des Notebooks sicherlich nicht jedermanns Sache, denn mit 1.200€ zählt das Gigabyte P2532N nicht gerade zu den günstigsten Notebooks auf dem Markt. Ein kleines Manko zum Schluss: Obwohl das Display für die Wiedergabe von Blu-ray-Filmen geradezu prädestiniert ist, verfügt das Gigabyte P2532N über kein Blu-Ray-Laufwerk, sondern muss mit einem DVD-Laufwerk auskommen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Tweaktown.com

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Nach Abschluss aller Tests können wir dem P2532N ein gutes Zeugnis ausstellen. Das Notebook ist eine echte Alternative zu den Geräten der großen Hersteller (Acer, Asus, Sony etc.). Gerade am edlen Gehäuse und dem tollen Display sollte sich die Konkurrenz mal ein Beispiel nehmen. Der 15-Zöller ist gut verarbeitet und besteht aus hochwertigen Materialien.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1083281