Test - Das meint das Web

Fujitsu Lifebook P772 Produkteinschätzung

Montag den 15.04.2013 um 08:05 Uhr

Fujitsu Lifebook P772 (VFY:P7720MXP21DE)
Fujitsu Lifebook P772 (VFY:P7720MXP21DE)
Preisentwicklung zum Produkt
Fujitsu Lifebook P772
Vergrößern Fujitsu Lifebook P772
© Fujitsu
In der 12,1-Zoll-Klasse soll das Fujitsu Lifebook P772 gegen Konkurrenten wie das Elitebook 2560p von HP oder Dells Latitude E6220 aufräumen - doch dazu müsste vor allem der Preis gesenkt werden.
Bei der CPU verlässt sich das Fujitsu Lifebook P772 auf einen 2,6 Gigahertz schnellen Core i5, zusätzlich finden acht Gigabyte Arbeitsspeicher im Gehäuse einen Platz. Der Bildschirm ist mit 12,1 Zoll relativ klein, die Auflösung beträgt 1.280 * 800 Pixel. Die unverbindliche Preisempfehlung des mit einer 320 Gigabyte großen Festplatte ausgestatteten Notebooks liegt bei hohen 1.681 Euro.

Vorteile des Fujitsu Lifebook P772

Wie die meisten Lifebooks bietet auch das P772 eine gute Verarbeitung. Das Gehäuse wirkt sehr robust und erweckt den Eindruck, als könnte dieses Notebook ruhig ein wenig "rabiater" benutzt werden, ohne gleich Beschädigungen davonzutragen. Einen guten Eindruck hinterlässt auch die Anwendungsleistung, was wohl in erster Linie auf den schnellen Prozessor zurückzuführen ist. Es dürfte jedenfalls nur wenige Anwendungen geben, die dem Fujitsu Lifebook P772 Probleme bereiten. Dass sich das Gerät für Reisende empfehlen möchte, die unterwegs nicht auf die Arbeit verzichten können, bestätigt auch die Akkulaufzeit.

Gute neuneinhalb Stunden kann das Notebook im Idle-Modus auf sich allein gestellt am Leben bleiben, bei der Arbeit bleiben noch immer etwa fünf Stunden übrig - das sollte selbst für längere Zugfahrten beispielsweise ausreichen. Apropos Zugfahrt: Die Verbindung ins Internet kann auch unterwegs sehr einfach erfolgen, wofür das integrierte UMTS-Modul verantwortlich ist. Zu guter Letzt überzeugt das Gerät durch einfache Wartungsmöglichkeiten, denn der Boden ist, im Gegensatz zu vielen Konkurrenz-Notebooks, sehr leicht zu öffnen.

Nachteile des Fujitsu Lifebook P772

Beim Display wurde leider gespart, denn das TN-Panel bietet die dafür typischen Blickwinkelschwierigkeiten, schwache Kontraste und eine durchwachsene Helligkeit. Weiterhin wird das Lifebook unter Last etwas zu laut. Das mag unterwegs nicht stören, am heimischen Schreibtisch jedoch kann es zu später und ebenso ruhiger Stunde etwas nervig werden. Abschließend ist der Preis zu bemängeln, denn die knappen 1.600 Euro erscheinen angesichts der Leistung und Größe des Geräts als zu hoch.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de


Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Fujitsu hat mit dem Lifebook P772 ein über weite Strecken solides Subnotebook auf die Beine gestellt. Obwohl unser Test auch die ein oder andere Schwachstelle aufzeigte, fällt das Gesamtpaket doch recht ordentlich aus.' ...

Montag den 15.04.2013 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1564780