1597856

Fujitsu LifeBook S792 Produkteinschätzung

21.11.2012 | 15:45 Uhr

Als sehr schnell und äußerst mobil erweist sich das Fujitsu LifeBook S792. Gegen Konkurrenten wie das Lenovo Thinkpad T430 oder Dells Latitude E5430 überzeugen insbesondere die Akkulaufzeit und die angenehm schnelle Festplatte.

Mit einem Core i7 mit 2,1 Gigahertz Taktfrequenz und acht Gigabyte DDR3-RAM startet das Fujitsu LifeBook S792 gegen die Mitbewerber. Dabei helfen sollen außerdem 256 Gigabyte schneller SSD-Speicherplatz, ein entspiegeltes 13,3-Zoll-Display und zahlreiche Anschlüsse für jede Lebenslage. Allein die HD Graphics 4000 Grafikkarte fällt etwas ab. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt - nicht zuletzt befeuert durch das SSD-Laufwerk - bei vergleichsweise hohen 1.599 Euro.

Vorteile des Fujitsu LifeBook S792

Beim ersten Einschalten des LifeBooks erwartet den Anwender gleich ein Aha-Erlebnis - denn der Bildschirm kann mit einem matten Anstrich und einer sehr hohen Helligkeit durchaus einen guten Eindruck hinterlassen. Ist die anfängliche Euphorie erst einmal verflogen, fallen auch die inneren Werte auf. Insbesondere durch die verbaute SSD wird eine sehr hohe Leistung in Bezug auf den Schreib- und Lesezugriff in ausnahmslos allen alltäglichen Anwendungen geboten. Das Öffnen von Programmen und typische Datenoperationen wie das Kopieren und Verschieben gehen allesamt deutlich flotter von der Hand als mit herkömmlichen Festplatten.

Auch die Akkulaufzeiten profitieren von der stromsparenden SSD, denn im Idle-Modus hält das Fujitsu LifeBook S792 sogar über elf Stunden durch. Bei der Arbeit mit Office und Co. bleiben davon noch immer fast sechs Stunden erhalten, so dass sich das Gerät insbesondere für sehr mobil lebende Käufer empfiehlt. Diese können zu guter Letzt dann auch so gut wie jedes erdenkliche Peripheriegerät an das Notebook anschließen, wofür die sehr gute Bestückung mit etlichen Schnittstellen verantwortlich ist.

Nachteile des Fujitsu LifeBook S792

Helligkeit und Entspiegelung sind beim Display schön und gut, aber ein höherer Kontrast hätte es für einen solchen Preis schon noch sein dürfen. Außerdem macht der Deckel des Displays keinen besonders hochwertigen Eindruck, denn mit ein wenig Kraftaufwand lässt sich dieser sehr leicht biegen. Ebenfalls schade ist der Verzicht auf eine höhere Auflösung als 1.366 * 768 Pixel, denn einige Konkurrenzmodelle bieten auch im 13-Zoll-Bereich bereits Full-HD-Bildschirme an.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Fujitsu hat mit dem Lifebook S792 ein kleines, sehr mobiles Notebook gebaut. Die langen Akkulaufzeiten und das helle Display qualifizieren es auch für den Einsatz außerhalb von Gebäuden und abseits von Steckdosen. Die guten Akkulaufzeiten lassen sich durch einen Zusatzakku noch weiter erhöhen.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1597856