Test - Das meint das Web

Dell Vostro 3450 Produkteinschätzung

Donnerstag, 30.06.2011 | 08:05
Mit seinem 14 Zoll Bildschirm reiht sich der Dell Vostro 3450 in die Riege der illustren 3000er Modellreihe ein. Er füllt die Lücke zwischen dem 13,3 Zoll Vostro 3350 und dem 15,6 Zoll Modell Vostro 3550. Damit ist der Dell Vostro 3450 vor allem als mobiler und zuverlässiger Begleiter konzipiert, der seine Stärken jedoch auch im Bürobetrieb ausspielen soll.
Als besonders innovatives Bestandteile des Modells gilt vor allem die umschaltbare AMD Radeon HD 6630M Grafikkarte. Das Display, im 16:9 Format, verfügt über eine LED-Hintergrundbeleuchtung und liefert maximal 1366x768 Pixel. Angetrieben wird der Dell Vostro 3450 durch einen Intel Core i Prozessor. Als Arbeitsspeicher dienen dem Dell Vostro 3450, in der Standardausführung, 4 GB. Maximal lässt sich das Notebook mit 6 GB ausrüsten. Unter Volllast beträgt die Akkulaufzeit rund 1 Stunde und 10 Minuten. Als Maximalwert steht dem Nutzer eine Betriebszeit von 6 Stunden und 40 Minuten zur Verfügung.

Vorteile des Dell Vostro 3450: Zum Vorteil gereichen dem Dell Vostro 3450 offenkundig sein ansprechendes Design sowie die gute Verarbeitungsqualität des Gehäuses. Dies qualifiziert ihn, im Zusammenspiel mit den kompakten Abmessungen von 33 x 343 x 246 mm, zu einem idealen Begleiter für Geschäftsreisende. Des Weiteren punktet der Dell Vostro 3450 mit seinem ausreichenden Angebot an zeitgemäßen Schnittstellen. Dem Nutzer stehen je zwei USB 2.0 und 3.0 Anschlüsse zur Verfügung sowie je ein VGA, HDMI und eSATA Anschluss. Als Audio-Komponenten können ein Mikrofon sowie ein Kopfhörer angeschlossen werden. Komplettiert wird dieses Angebot durch einen 8-in-1 Kartenleser. Benutzerfreundlich und damit als klarer Vorteil zu werten, ist die optionale Tastaturbeleuchtung. Die matte Bildschirmoberfläche erleichtert zudem Arbeiten im Außenbereich oder bei Sonneneinstrahlung.

Nachteile des Dell Vostro 3450: Nachteilig wirkt sich beim Dell Vostro 3450 die bereits Eingangs erwähnte umschaltbare Grafikkarte aus. Hier besteht der Optimierungsbedarf vornehmlich an der AMD Software. Zudem ist anzumerken, dass die Tastatur leicht nachgibt. Dem Display kann eine gewisse Kontrastarmut bescheinigt werden. Auch der verbaute Intel Cougar Point PCH-High Definition Audio Controller weiß nicht zu überzeugen.

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Insgesamt hat uns das Dell Vostro 3450 Notebook gut gefallen. Die Verarbeitungsqualität und die verwendeten Materialien konnten uns voll überzeugen, scheinbar hat unser Modell im Gegensatz zu seinen Geschwistern weniger Probleme mit der Gehäusestabilität. Hier haben wir keinen Grund zur Klage entdecken können.' ...

Donnerstag, 30.06.2011 | 08:05
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
862881