1688589

Dell Latitude E6530 Produkteinschätzung

08.04.2013 | 08:05 Uhr

Viel besser geht es nicht: Im Bereich der Business-Notebooks liefert das Dell Latitude E6530 eine exzellente Vorstellung ab. Konkurrenten sind insbesondere das EliteBook 8570p von HP und das Lenovo ThinkPad T530 - und selbst die müssen sich aufgrund der Qualitäten dieses Modells warm anziehen.

Ein schneller Core i5 mit 2,8 Gigahertz Taktfrequenz und vier Gigabyte DDDR3-RAM befinden sich im schönen Metallgehäuse des Dell Latitude E6530. Außerdem ist dort eine HD Graphics 4000 von Intel verlötet, Daten werden auf einer Seagate-Festplatte mit 500 Gigabyte Speicherkapazität abgelegt. Der 15,6 Zoll große Bildschirm ist mit einer hohen Auflösung von 1.920 * 1.080 Pixeln ausgestattet und entspiegelt, die unverbindliche Preisempfehlung beträgt sehr angemessene 1.349 Euro.

Vorteile des Dell Latitude E6530

Die Modelle der Latitude-Reihe sollen gehobenen Business-Ansprüchen genügen, was Dell mit diesem Gerät auch zweifelsohne gelingt. Die Verarbeitung des Dell Latitude E6530 macht dabei durchweg einen bombenfesten Eindruck. Keine wackeligen Komponenten, unsaubere Spaltmaße oder ähnliche Unreinheiten mindern das positive Bild. Die Qualität des Gehäuses hinterlässt ebenfalls einen sehr hochwertigen Eindruck, ohne dass das Notebook dabei zu wuchtig erscheint. Schön: Ausnahmsweise wurde einmal nicht am Display gespart.

Zwar handelt es sich hierbei nur um ein TN-Panel, doch das ist mit einer sehr guten Blickwinkelstabilität und guten Kontrast- und Helligkeitswerten gesegnet. An IPS-Exemplare kommt das Modell zwar nicht heran, aber bessere TN-Bildschirme kann es nicht geben. In derselben Liga spielen übrigens auch die Eingabegeräte mit, Touchpad und Tastatur lassen sich ohne Probleme bedienen und ermüden auch nach stundenlanger Schreibarbeit nicht die Finger. Wie es bei Dell üblich ist, sorgen die diversen Konfigurationsmöglichkeiten zu guter Letzt für Spaß beim Kauf.

Nachteile des Dell Latitude E6530

Dell hat es leider nicht geschafft, ein perfektes Kühlsystem im Gehäuse zu verstauen. Gerade bei wenig Last ist das Gerät zu laut, was sowohl für den Anwender als auch möglicherweise vorhandene andere Personen störend ist. Es ist außerdem recht schwierig, einige Komponenten durch die Wartungsklappe am Gehäuseboden zu erreichen - was umso erstaunlicher ist, da Dell hier normalerweise vorbildliche Arbeit leistet.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Hothardware.com

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Dell Latitude E6530 ist ein typischer Business-Vertreter der Premium-Klasse. Eine lange Ersatzteilverfügbarkeit, ein langer Garantiezeitraum und vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten sind genau die Eigenschaften, die im professionellen Geschäftsbereich erwartet werden.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1688589