Test - Das meint das Web

Asus X54H-SO185V Produkteinschätzung

Sonntag den 29.01.2012 um 08:20 Uhr

Asus X54H-SO185V
Vergrößern Asus X54H-SO185V
© Asus X54H-SO185V
Das Asus X54H-SO185V fällt in die Kategorie der in der Regel relativ preisgünstigen Office-Notebooks. Der taiwanesischer Hersteller Asus erweitert damit seine Geräte aus der Kategorie "Business". Notebooks mit ähnlicher Ausstattung sind zum Beispiel die Asus-Modelle K52JV, X52E sowie K53SJ, aber auch das HP Compaq Presario CQ57-241SG und das Samsung SF510 S02.
Das Notebook wird von einem Intel Pentium Prozessor B950 angetrieben, dieser verfügt über 2,10 GHz sowie 2MB Intel Smart-Cache. Als Betriebssystem ist Windows 7 Home in der Premium 64-Bit (OEM)-Version bereits vorinstalliert. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen zählen auch das Multitouchpad sowie die praktische numerische Tastatur. Des Weiteren ist auch eine Webcam mit einer Auflösung von 0,3 Megapixeln mit an Bord. Der vorhandene USB 3.0-Port bewältigt den Transfer von Daten bis zu 10x schneller.

Vorteile des Asus X54H-SO185V

Die Ausstattung des Notebooks ist sicherlich nicht opulent, der Zielgruppe - Geschäftsleute, die ein Gerät aus dem Business-Segment möchten - jedoch angepasst. Ein Vorteil ist definitiv der USB 3.0-Port, der deutlich schnellere Datenübertragungen gewährleistet als der immer noch weit verbreitete USB 2.0-Standard. Praktisch für Vielschreiber ist auf jeden Fall die PalmProof-Technologie. Diese registriert automatisch, ob der User mit der Handfläche oder dem Finger das Touchpad berührt. In ersterem Fall reagiert der Cursor nicht. Somit ist ausgeschlossen, dass beim Schreiben durch eine versehentlich Berührung des Touchpads der Schreibfluss unterbrochen wird. Auch die unverbindliche Preisempfehlung von 499,- Euro sollte Käufer keinesfalls abschrecken. Ein Lob hat sich darüber hinaus das Kühlsystem verdient, welches auch nach längerer Arbeitszeit kaum Hitzeentwicklungen aufkommen lässt.

Nachteile des Asus X54H-SO185V

Mehr als ein günstiges Office-Notebook ist das Asus X54H leider nicht. Dies werden Nutzer besonders bei grafikintensiven Aufgaben erfahren, für die das Gerät nicht geeignet ist. Dementsprechend kann auch das matte Display nicht wirklich überzeugen, ist für Office-Aufgaben jedoch prädestiniert.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookjournal.de , Notebookcheck.com

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookjournal.de : 'Wer einen günstigen Office-Laptop sucht, wird hiermit einen guten Fang machen. Das Asus X54H ist für grafikaufwendige Aufgaben jedoch weniger geeignet.Das Gehäuse ist trotz Plastik-Design stabil. Der einzige Störfaktor sind die Mausersatztasten, die gerne vom rotierenden DVD-Laufwerk zum Klappern eingeladen werden. Vorbildlich arbeitet das Kühlsystem, das das Gerät auch im Stresstest in angenehmenen Temperaturbereichen hält. Die Luminanz des Displays ist für ein mattes Display akzeptabel. Eine Besonderheit, die man in dieser Preisklasse noch selten findet, ist der USB-3.0-Anschluss.' ...

Sonntag den 29.01.2012 um 08:20 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1295219